Tegernseer Tal Heft 174 - Titelseite
Tegernseer Tal - Zeitschrift für Kultur, Geschichte,
                Menschen und Landschaft

Ab 26. März 2021 im Handel
Heft 174 - Frühjahr/Sommer 2021

Leseprobe

 
Verena und Josef Rottensteiner

 

Vive la Tradition!

Zwei auf gleichem Weg: Mit Verena und Josef Rottensteiner übernimmt die fünfte Schneider-Generation im Hause Winkler.

Lesen Sie hier...

Inhalt

 
 

Editorial

7

Danke

 
 

Tal und Welt

8

Grad für uns!

Wenn man Glück hat, ist man zur richtigen Zeit am richtigen Ort – und fängt Töne auf, die vom Wallberg herunter direkt ins Gemüt schweben. 

10

Dem Virus die Stirn bieten

Die Tegernseer Unternehmer Andreas und Thomas Strüngmann investieren seit Jahren sehr viel Geld in medizinische Forschung. Nun schreiben sie mit Biontech Weltgeschichte.

14

125 Jahre E-Werk Tegernsee

Anno 1896 knipste der Gründer das erste Licht an. Heute sind das E-Werk Tegernsee (EWT) und seine Tochterfirma, die Tegernseer Erdgasversorgung (TEG), die wichtigsten Energieversorger im Tegernseer Tal.

17

Der Anderl und die „Damischn“

Wörter wie Blitze und Sätze wie Hagelschauer: Wie aus einem Ratsch über den Gartenzaun ein fulminantes Plädoyer gegen Ressourcen-Verschwendung wurde.

 

Kultur

18

Wie wollen wir leben?

Voraus, nicht zurück! Wie uns die Pandemie die Augen öffnet und den nötigen Schub gibt, um bestehende Probleme anzugehen – eine Auseinandersetzung mit Gedanken und Lösungsansätzen.

24

Vive la Tradition!

Zwei auf gleichem Weg: Mit Verena und Josef Rottensteiner übernimmt die fünfte Schneider-Generation im Hause Winkler.

28

Der durch die Farbe denkt

Ernst Wilhelm Nay (1902-1968) ist einer der bedeutendsten Vertreter der Klassischen Moderne in Deutschland. Sein Atelier befand sich in Köln. Doch es gab auch noch ein kleines Häusl in Riedern…

32

Der Bilderschatz von Sárvár

Sieben Jahre eingemauert, fast siebzig Jahre hinter dem Eisernen Vorhang: Nun fanden vier bislang unbekannte Gemälde des Hofmalers Joseph Stieler zurück nach Bayern.


© Neumeister

 

Geschichte

34

200 Jahre „Tegernseer Erklärung“

Kirchenpolitik mit Seeblick: Wie König Max I. Joseph mit einem diplomatischen Federstrich langjährige Differenzen zwischen Staat und Kirche auflöste.

37

Im Namen seiner Majestät

Gutes Auge, feine Technik: Zum Geburtstag des Malers Klaus Altmann

38

„Es bleibt eine Bescheidenheit, die ich später in unserem Land oft vermisst habe“

Gerhart Baum gilt als einer der profiliertesten und kritischsten Köpfe Deutschlands. Nach der Bombardierung seiner Heimatstadt Dresden 1945 wurde das Tegernseer Tal zu einem Zufluchtsort seines jungen Lebens.

42

Vom Rio de la Plata an den Tegernsee

Siegfried Huber war Religionslehrer, Buchautor und – was bisher keiner wusste – ein Widerständler im Nationalsozialismus. Eine posthume Verbeugung.

 

Natur und Landschaft

46

Was das Blatt verdeckt

Das Seelaub als Symbol des Tals ist allgegenwärtig. Dass dahinter eine reale Pflanze steckt, wird leicht übersehen.

© Ludwig Hörth

49

Honigbaum mit Botschaft

Regional gab es Jahrhunderte lang wohl kaum eine wichtigere Pflanze als die Fichte. Doch über alle Nützlichkeit hinaus ist sie ein Baumcharakter, der allein über sein Wesen und Da-Sein auf Menschen wirkt.

52

Naturfotograf, Spitzenalpinist und
liebenswerter Kollege

Hofmanns Erzählungen der anderen Art: Anlässlich seines 90. Geburtstags blickt Georg „Schorsch“ Hofmann auf Stationen seines eigenen Lebens.

56

Gefahrlos in die Eiszeit und zurück

Bei einem Spaziergang durch den Gesteinsgarten flaniert man durch Millionen Jahre Erdgeschichte.

 

Heimat und Brauchtum

58

Den Tod austricksen und der Melancholie trotzen

Vor 150 Jahren schuf Franz von Kobell mit dem „Brandner Kasper“ einen unsterblichen Tegernseer. Im Jubiläumsjahr kann man dem Autor und seinem ausgefuchsten Protagonisten in vielfältiger Weise nahe kommen.

60

Von Kalkofen über Australien nach New York

Wie den Rottacher Thaddäus Geiger vor 60 Jahren erst zwei Mädchen nach Sidney und schließlich fünf Braurösser in die USA holten.

64

Sein Schicksal trug Flügel

Der Traum vom Fliegen und die Vogelkunde – die zwei lebenslangen Leidenschaften des Hans Taubenberger lagen eng beieinander. Heuer jährt sich der Geburtstag des gebürtigen Gmunders zum 100. Mal.

66

Auf zu neuen Ufern

Dies- und jenseits der Mangfallbrücke tut sich viel Neues. Gmunds gute Stube kann sich wieder sehen lassen.

 

Begegnungen


© Martin Bolle

67

Bairische Bildsprache

Mit „Zefix!“ hat der Fotograf Martin Bolle eine Kultreihe geschaffen. Auch dank seiner Tegernseer Models, die sich furchtlos und voll Selbstironie in Szene setzen lassen.

 

Aus dem Tal

70

Kurz gemeldet

Gertraud Gruber: Die „Grande Dame“ wird 100 – In memoriam Sepp Stadler und Lenz Spiegler – Michael Beck neuer Vorsitzender der Olaf Gulbransson Gesellschaft – Projekt Hochwasserausgleich ist vom Tisch – Korbinian Kohler neuer Pächter von Wildbad Kreuth – Buchempfehlungen: In rauer Nacht / Bittersüße Mandeln – Das „Mondrad“ aus Gmund – Veranstaltungsvorschau: Königsperger-Messe

74

Impressum

 

 

 

 

 

Titelbild: Andreas Bachhuber

Bezugsquellen

 

Das Tegernseer Tal Heft erscheint zweimal jährlich, jeweils im Frühjahr und im Herbst. Das jeweils aktuelle Heft (€ 7,50) und der Kalender (€ 8,50 / Ausgabe 2022 ab Sommer 2021) sind im Buch- und Zeitschriftenhandel sowie in den Tourist-Informationen von Tegernsee, Rottach-Egern, Kreuth, Bad Wiessee und Gmund erhältlich oder direkt über den Verlag zu bestellen.

Feste Verkaufsstellen in der Region:
Rottach-Egern: Buchhandlung Kolmansberger, Sepps Tabak-Insel (gegenüber Seeforum), Hutmacherei Wiesner im Voitlhof (Feldstraße 9), Kramerladl (Seestraße 71)
Tegernsee: Tegernsee Arkaden, Tegernseer Zeitung, Agip-Tankstelle (Tegernsee-Süd)
Kreuth: Naturkäserei TegernseerLand, Feinkost Hagn, Kiosk an der Riedlerbrücke
Bad Wiessee: Buchhandlung Ilmberger
Gmund: Tracht im Tal (Tölzer Straße 7), Foto Georg Mayer (Tegernsee Straße 6b)
Miesbach: Buch am Markt

Bestellung/Abonnement

 

Jahresabonnement:
(zwei Ausgaben)

€ 12,40 zzgl. Porto; Nachbestellung von Einzelheften: € 6,70 (aktuelle Ausgabe) bzw. € 5,00 (ältere Ausgaben), zzgl. Porto.

Bestelladresse:

Tegernseer Tal Verlag GmbH, Hans Lusser, Hochfeldstraße 3, 83684 Tegernsee, Telefon 0162 / 25 05 618
Verlagsbüro: Telefon 08022 / 18321, Telefax 08022 / 18323, E-Mail: info@tegernseer-tal-verlag.de.