Tegernseer Tal Verlag
 
Tegernseer Tal Verlag

Digitales Register

Stichworte + Suchbegriffe + Querverweise

 
Biographisches
Seite   <   1   …   16   17   18   19   >

SchönertHans-Jürgen, Falkner, Gründer des Rottacher Adlerhorstes, gestorben Mai 2009 > In Memoriam „…der mit dem Adler sprach“ > TT 150S 93

SchöpferKarl, Motosportflieger, Videofilmer, zum 80. Geburtstag, Personalie > TT 140S 68

> In Memoriam: Flieger, Filmer und Erfinder, gestorben Herbst 2009 > TT 150S 93

SchörghuberAlexandra, Besitzerin von Gut Kaltenbrunn und ihre Pläne für einen  dortigen Neubeginn > Als würde es wiedergeboren, Kaltenbrunn  > TT 159S 18-20

SchörghuberJosef, hat Gut Kaltenbrunn erworben, Notiz in > TT 077S 41

>seine innere Einstellung zu Kaltenbrunn >Bauwerke, weltliche >>Kaltenbrunn TT 098

Schrecken von Notzing, Wappen dieser Adelsfamilie erscheint auf Gemälde „Die Erstürmung der Godesburg“, Bild ungeklärter (Tegernseer) Herkunft erwähnt in > Schlachtengetümmel und Leihvertrag TT 148S 9

SchultesBertl, Volksschauspieler, erzählt von Amerika-Tournee des „Tegernseer Bauerntheaters“ 1910-1913

> Der Texas Joe> TT 062S 35-37 OWL, Illu RICHTER Trude

>erzählt in seinen Erinnerungen „Ein Komödiant blickt zurück“ als Augenzeuge von der Uraufführung von Thomas „Erster Klasse“ in der Überfahrt > Vor 80 Jahren in Egern: Erstmals Thomas „Erster Klasse“ > TT 105S 16-18

SchultesJosef, Bürgermeister  Rottach-Egern, seine Verdienste um Gründung Gymnasium Tegernsee > Humanistischer Bildung eine neue Heimstatt geschaffen> TT 130S 30-31

SchultesJosef, seit knapp 25 Jahren Vorsitzender Verkehrsverein Rottach, erhält „Ehrenbrief“ der Gemeinde> TT 099S 43    #ident. Mit  Bürgermeister?

SchultesLoni, Volksschauspielerin, verstorben > TT 100S 43|||>im Alter von 91 Jahren gestorben, aus diesem Anlass Erinnerungen an die Schauspielerin > “Dieses Flocke-Sein im Wind…“Höhepunkt ihres Schauspielerlebens war wohl die Darstellung der „Magdalena“ in Thomas Bühnendrama, dazu Stimmen u.a. von Zuckmayr, Polgar, Carl Weinberger, Gustl Moschner. Zur Vita: als Appollonia Handl in München geboren, ihr Weg zum Theater, heiratet Anderl Schultes…“Überfahrtsaal“ wird zum großen Schauspielhaus…die Tourneen…Überblick über die heimischen Bauerntheater (wer gründete was?) > TT 103S 20-23 SOLL

SchultesMaxl, Volksschauspieler, im Alter von 77 Jahren gestorben > TT 051S 45

SchultesMargarethe, Grand Dame der Mode im Tegernseer Tal, gestorben, Kurzbericht > TT 144S 77

SchuraAntje, Leiterin der Wiesseer Spielbank, im Bild bei Empfang zu sehen, > Ein Glücksfall an sich – Bad Wiessees Spielbank „Winner I“ TT 146S 85

SchurrHans, München, Architekt des Wallbergkircherls > 90 Jahre Wallbergkircherl >TT127S 10-12

SchussmannNorbert, Gymnasiast, Erfinder der fiktiven Schülergestalt Gallinger > Der Gallinger Schorsch, hoid> TT 076S 34-35

SchwaegerlDr. Arzt, erster Tegernseer BRK-Kolonnenführer > 100 Jahre BRK-Bereitschaft Tegernsee> TT 151S 72-73

SchwaigerUlrich, Abt in Tegernsee (1636-1673), siehe +Klostergeschichte, hier +Äbte

SchwaighoferMaria, Schauspielerin, gestorben, Notiz in > TT 1956/2S 104

SchwarzMag. Barbara, Bürgermeisterin der Tegernseer Partnergemeinde Dürnstein in der Wachau, schönes Bild in > Von den Wurzeln der Geschichte wieder zusammengeführt,> TT 146S 24-26

SchwarzOtto, Langlauf-Seniorenweltmeister, siehe +Sport, hier Langlauf TT 128S 45

SchweinitzerRudolf, diverse Holzschnitte im TEGERNSEER TAL, z. B.

> Im Alpbachtal> TT 065S 7||> St. Quirin im Winter >TT 069S 7, Innentitel |||Tegernseer Klosterkirche im Schnee > TT 089S 7 Innentitel

SchwendingerHeinz Peter, neuer Geschäftsführer der Tegernseer Tal Tourismus GmbH, Personalie > TT 140S 67|||> In der Welt unterwegs und am Tegernsee jetzt daheim > TT 141S 94-95 +ND

SckellFriedrich Ludwig von, königlicher Gartenbaumeister, Gestalter des Tegernseer Schmetterlingsgartens >>Architektur>Gärten

SchultesBertl, Volksschauspieler, 83jährig verstorben > TT 052S 40

SciascaLorenz, erbat 1688-1693 die Gmunder Pfarrkirche, dargestellt in Anton Kecks Heimatbilder…> TT 088S 21-22 || 300 Jahre Kirche St. Ägid in Gmund Den Lorenzen Sciasca „von Weyarn auß alhero recommendiert“ >TT 112s 22-24

SeegerHeino M.A., Geschäftsführer und Oberster Betriebsleiter der Bayerischen Oberlandbahn, seine Hilfe beim Transfer des legendären Erinnerungszuges „Winton Train“ im Herbst 2009 durch Deutschland > Hilfe aus dem Oberland für den „Zug der Erinnerung“> TT 150S 79

SeestallerAdele, kam durch Herzog Ludwig Wilhelm zur Lodenweberei, in  > Vom Bergschaf zum Fleckerltepich TT 1953/11S 253-256

SeestallerHans, Trachtengau-Vorstand, sein Porträt von Paul Mathias Padua wurde der Gemeinde Gmund gestiftet, vermerkt in > TT 139S 66

Seestaller Max, geboren 1865, vom Niemandsbichl bei Ostin/Gmund, Gründungsmitglied des Trachtenvereins „D´Neureuther“ , die Geschichte seines Porträts > Die Heimkehr des Seestaller Opa  > TT 117S 30 HFD

SehmerTheodor, trägt eine der bedeutendsten europäischen Sammlungen islamischer Fliesen (Azuelas) – und Keramiksammlungen zusammen; Museum auf dem Tegernseer Westerhof. Auch biographischer Hintergrund Sehmer > TT 078S 17-14 (plus S 7) MHM

SeiboldWerner, Olympia-Teilnehmer Montreal, Schießsport, in > Vier weiße Riesen aus dem Tal…und ein Koch, der ins Schwarze trifft> TT 077S 12-16 +ND

SeltsamMarianne, Schneelaufverein Tegernsee, Alpine Spitzenläuferin, dreimal Gold in Sestrière > Marianne Seltsam   Beni Obermüller > TT 1953/3S 54-55 MOSCHNER Gustl

> Was macht eigentlich Marianne Seltsam?Stolze Bilanz eines Sportlerlebens, das 1951 mit dem Sieg beim „Goldenen Schild vom Wallberg“ begann > TT 146S 75, RÖSCH Marlene

SennhoferJ., herzoglicher Jagdgehilfe, schönes Bild von 1898 > Die Hohlensteinalm > TT 077133, S 25   Korrgieren ##

SeppJohann Nepomuk, geb. 1816, bayerischer Historiker und Patriot. Als Abgeordneter in die Frankfurter Nationalversammlung gewählt, Mitglied konservativer Gruppierungen, für Einheit Deutschlands unter Einbeziehung und Führung Österreichs. Seine persönlichen Beziehungen zu Tegernsee (Gedächtnis-Kirchenfenster), Beitrag anlässlich „Sonderausstellung Sepp“ in Bad Tölz > TT 150 S 42-43 GTZ

SiebelFriedrich Wilhelm, Bad Wiessee, Flugzeugkonstrukteur, erhält Industrie-Auszeichnung, sein Flugzeug „Siebel M B 30“ in Mailand gezeigt, Notiz in > TT 1953/10S 238

>. Silbernagl Helmut, galt als „Urgestein der Almwirtschaft im Europäischen Raum“, so hat ihn die Tiroler Bergbauern-Vereinigung gewürdigt; Helmut Silbernagl, langjähriger Kollege und Autor TEGERNSEER TAL, war im März 2002 überraschend verstorben. Aus seinen Publikationen und seinem Nachlass entstand posthum sein Buch „Almsommer“, eine Würdigung >Aus der Weisheit von Mensch und Tier geschöpft  +ND> TT 137S 30-31 MHM .< siehe auch +TEGERNSEER TAL, hier Redaktion  .<

SimonsRainer, u.a. langjähriger Leiter der Wiener Volksoper, seine Kontakte zu Tegernseer Musikanten (Gastspiele) und seine Beziehungen zum Tegernseer Tal, wo er 1934 starb > Zur Erinnerung an Rainer Simons Die Nachwelt flicht ihm keine Kränze> TT 136S 39 BEB

Sirikit, Königin von Thailand, „Königin des Lächelns“, besucht Kreuther Tal, nur Foto und Kurzbericht > TT 146S 87

SlezakLeo: >Umfassendes Porträt in > Künstler am Tegernsee: Leo Slezak> TT 1959/2S 58-60||| > Auszüge aus „Meine sämtlichen Werke“, siehe diese Datei: >+Musik> SeltenesBild, Slezak auf Wallbergerfest, in „Berliner Illustrierte“ von 1919 >> TT 056S 20    >Vor 40 Jahren starb Leo Slezak. Eine kleine Kapelle blieb von seinem Besitz übrig >Bauwerke kirchlich>Kapellen TT 097S 28 SOLL

> Zum sechzigsten Todestag ein Lebenszeichen: Leo Slezak, der Herr vom Stimmritzen-Protzenhof Ein kurzes, aber umfassendes „Lebensporträt“ des Kammersängers, Schauspielers und Autors Leo Slezak und seiner Frau Elsa, geb. Wertheim > zum Gedenkjahr erschien eine Doppel-CD > TT 144S 46-47 THUMSER Gerd

> Eine Tragödie im Leben dees Leo Slezak: Als der See den Sänger Sturmfels holteUnglück bei einer Segelpartie auf dem Tegernsee, August 1913: Slezaks Gast, der Leipziger Operettentenor Fritz Sturmfels ertrinkt, Slezak hat seinen Tod nie verwunden > TT 159S 47-49, zusammengestellt von Michael HEIM aus „Seegeist“-Zeitungsband 1913 und Recherchen von Hubertus Thoma

SlezakMargarethe, Tochter des Kammersängers, gestorben, gemeldet in > TT 1953/10S 39

SlezakWalter, wird in Amerika Farbfilm über seinen berühmten Vater drehen, will Hauptrolle übernehmen, Notiz in > TT 1956/2S 104

SmikallaKarl, Schriftsteller, Märzen und Thomas Mann-Forscher, s. >Literatur, hier Biographisches

>stiftet Thomas Mann-Statue, nach „Herr und Hund“ gestaltet von Quirin Roth +ND > TT 135S 71

>stiftet den Kreuther Künstler Stoa, vermerkt > TT 139S 76 >

>Nachruf auf den Mann, der u.a. für den Wiederaufbau der Dresdner Frauenkirche die beiden großen Posaunenengel stiftete. Sein letzter großer Lebenswunsch – das vom Generalgouverneur für Polen geraubte Raffael-Gemälde „Bildnis eines jungen Mannes“ aufzufinden und den Polen zurückgeben zu können (vermutetes Versteck: Franks „Schoberhof“ in Fischhausen-Neuhaus) – blieb unerfüllt > In Memoriam Karl SmikallaTT 155 S 37

SollacherHans, Redaktionsmitglied TEGERNSEER TAL,  die Redaktion grüßt zum 60. Geburtstag

> Hans Sollacher und  das Commonwealth der Bürger, TT 097, S 40

> Als Geschäftsleiter der Gemeinde Rottach-Egern in den Ruhestand verabschiedet > TT 100S 44

>. Hans Sollacher, Ehrenbürger der Gemeinde Rottach-Egern: „Eine gewisse Fertigkeit…“ für die wesentlichen Dinge im Leben  …zum  Ehrenbürgerbrief der Gemeinde eine Laudatio des Redaktionskollegiums +ND   > TT 135S 50-51   .<

>Verstorben: Hans Sollacher, Hüter unserer Heimat, Nachruf > TT 139 S 8

> Aus Hans Sollachers Erinnerungen 1926-1946: „Der Bua kimmt überall zuawi…“Auszüge aus dem Vorwort von Michael Heim und aus den Erinnerungen „Jugendjahre im Kreuther Tal“ , herausgegeben von seiner Tochter Annette > TT 144S 22-23

SollacherJosef, Zimmermann, Beispiel für alpenländische Innenarchitektur >Wo die Tradition noch lebt> TT 086S 35

SollingerLisl und Girgl, Volksschauspieler, Bild in > Die „Hirschbergler“ und ihr Theater >TT 076S 21

SommerErich F., Diplomat, Zeitzeuge Zweiter Weltkrieg > Da kam von Osten nicht das Licht > TT 120S 40

SontheimSepp, Volkssänger, auf Foto von 1932 in > Eine singende, klingende Ernte > TT 152S 17

> Warum nicht ein souveränes Herzogtum Tegernseer Tal?> TT 114, S 18-2o

Sophiein Bayern, IKH Herzogin in Bayern, verheiratete IKH Erbprinzessin Sophie von und zu Liechtenstein, älteste Tochter von Herzogin Max und Herzogin Elizabeth in Bayern, 1967 in München geboren, verbrachzte ihre Jugendjahre in Wildbad Kreuth, heirsatet Erbprinz Alois von und zu Liechtenstein > Vom Tegernsee an den Rhrein Prinzessin Sophie wird einmal Fürstin > TT 138S 42-43 KLINGSBÖGL Hermann

SpieglerBalthasar ,Zimmermann in Kreuth, Beispiel für alpenländische Innenarchitektur > TT 086S 35

SpoerlAlexander, Schriftsteller, verstorben > TT 097S 44

SpoerlHeinrich, Schriftsteller, wäre einhundert Jahre alt geworden > TT 097S 44

SpörleinJohann, Geistlicher Rat in Gmund, Goldenes Priesterjubiläum > TT 095S 44

>Gestorben, im Alter von 79, während Pilgerreise nach Rom, in > TT 105S 46

StadlerAndreas, Landeshauptmann der Gebirgsschützen>>Brauchtum>Gebirgsschützen>

>“...Landfahnen...“|| Rückblick auf seine Amtszeit>>Brauchtum>Gebirgs- schützen> ...Gebirgsschützen-Landeshauptmann – ein Repräsentant... #

>Andreas Stadler, Hüter von Tradition und Heimat, Nachruf > TT 146S 92-93

StadlerJohann (Saliterer) > In einer Zeichnung von R. P. Bauer > TT 047S 29

>Erinnerung an seinen 100. Geburtstag > TT 047S 40

> Das Tegernseer Heimatmuseum hat eine Heimat: Seine Verdienste um Altertumsgauverein und Sammlung >> TT 059S14 #

> Der Salitererhof, Erinnerungen an ein Heimatmuseum> TT 67S 12-14

>“Wo unseres Heiles Wiege stand…“ Die Reise des Saliterer nach JerusalemSaliterer nimmt 1904 an der ersten Volkswallfahrt bayerischer Pilger nach Palästina  teil. Bisher unveröffentlichter Reisebericht, erhalten von seinem Enkel Karl Reiner (Tagebuch, interessantes Zeitzeugnis), Zusammenfassung in TT 159S 42; ausführlicher Bericht in TT-Website> www.talverlag.de Rubrik: Dokumentation

StadlerJosef, „Webermo“ in Hagrain, Almbauer > +Almen

>als Wegbereiter (zusammen mit Altbürgermeister Koni Niedermaier) des Rottacher Kunst & Kulturvereins > „Kultur wird sich nie rechnen“ – aber sie macht sich bezahlt> TT 151S 75-76 

StadlerJosef, Hilfspriester in Egern, einer der „Gründerväter“ des Wallbergkircherls

> 90 Jahre Wallbergkircherl >TT 127S 10-12

StainHauptmann, Hauptmann von Stain, befehligte im Spanischen Erbfolgekrieg (für den kurfürstlichen Kriegsrat in München) die „Kompagnie Stain“ vom Lützelburgischen Regiment im Tegernseer Tal, Operationen in der Valepp und im Kreuther Tal > Die verfreundeten Nachbarn >TT 077S 25-28

StaudacherJoseph, Schreinermeister in Tegernsee, in einem Gemälde von August Macke > TT 1960/2S 49

StauderHannes, Pädagoge, Autor, von 1970 bis 1973 Schriftleiter TEGERNSEER TAL, im Alter von 38 Jahren gestorben > TT 082S 41

StaudingerTherese, die legendäre „Post-Resl“ von Bad Wiessee, in > Der neue Hotel-Gasthof zur Post: Kommod… >TT 105S 31

StecherSiegfried, ein Leben in der Tradition des Familienbetriebes „Herzoglich bayerische Hofsattlerei“, ein Meister der Federkielstickerei, gestorben im November 2009, Nachruf > Ein wahrer „Träger der Tracht“ > TT 151S 85 EBE

>. SteinbacherMax, Spielwarenhändler in Tegernsee und einiges mehr…Wehmütige Kindheitserinnerungen an ein Tegernseer Original und sein „Laden-Paradies“ von Jochen Sauerle  +ND   > TT 124s 44    SAUERLE Jochen   .<

Steinberger, Postwirt in Wiessee, in > Der neue Hotel-Gasthof zur Post: Kommod… TT 105S 30

SteingräberErich, einer der profiliertesten deutschen Museumsleiter, feiert seinen 80.Geburtstag am Tegernsee, Notiz > TT 135S 69

SteiningerKarl, Pienzenau, folgt Anderl Stadler als Gebirgsschützen-Landeshauptmann >>Brauchtum>Gebirgsschützen> ...Gebirgsschützen-Landeshauptmann   -  ein Repräsentant...

SteinmetzWieland, Pfarrer in Bad Wiessee, Notiz in > Neue Hirten für das Tal TT 152S 84

StemplingerEduard, u.a. Autor des Volksstücks „Die Tegernseer im Himmel“ > 052S 40

SteubLudwig (1812 – 1888), u.a. Reiseschriftsteller, siehe >> +Literarisches

SticklHrinz, Ex-Europameister im Segrln unmd Windsurfpionier aus Gmund, jetzt mit seiner Segelschule am Gardasee daheim > Der „Ora-Jäger“ vom Tegernsee“TT 159 S 65-66 RÖSCH Marlene

Stielers.a. Stieler-Haus, Tegernsee,  in > +Bauwerke, weltliche |||s.a. >Literatur, hier Biographisches |||>s.a. +Familien

StielerDora, Tochter des Dichters Karl Stieler, und ihre vaterländische Begeisterung für deutsche Kolonialpolitik, Gedicht auf Wohlfahrtsveranstaltung für Schutztruppe in Deutsch-Südwestafrika > „Der stummen Heimat Mutterwort…“  >TT 156S 50

StielerJosephine Zum 200. Geburtstag In aller Ergebenheit ein großes Leben,1808 als Josephine von Miller geboren, zweite Frau des Hofmalers Joseph. Ihr Leben als Frau und Mutter (einer ihrer Söhne war Karl Stieler), ihr Leben in der Münchner Kunstszene. Eigene Kompositionen, ihre Begegnung mit der Dichterin Josephine Karoline Lang, zwei gemeinsame Lieder. Gemälde von Joseph Stieler (1834/35) im Tegernseer Heimatmuseum zeigt sie als Braut > TT 148S 61-62 BEB

StieglmaierHildeliese, Kind, war die erste, die auf dem Wiesseer Bergfriedhof ihre Ruhestätte fand, Grabspruch, in Besprechung Friedhofsführer > Die Kreuze und die Steine, in >TT 103S 45-47

StielerDora, Dichterin und Hüterin des Stieler-Hauses am Tegernseer Leeberg; Tochter von Karl Stieler, Enkelin des Hofmalers Josef Stieler: An Dora Stieler, eine sehr persönlich-emotionale Würdigung anlässlich ihres 80. Geburtstages von Karl Alexander von Müller; Schilderung Stielerhaus am Leeberg, Familienleben, Familiengeschichtliches (auch Hinweis auf Augenerkrankungen in drei Generationen); Ludwig Thoma und die Stieler-Familie; Gedichte der Dora Stieler > TT 1955/3S120-122 KAM

StielerKarl, Dichter

> Karl Stieler zum Gedächtnis(120. Todestag): Erstveröffentlichung

eines Briefes von Gottfried Keller, Stieler und Mundart-Problematik, zweibändige Auswahl aus seinen Werken erschienen > TT I/63S 27-29 WIRD#

>Eine Hommage des Historikers Karl Alexander von Müller an sein literarisches Schaffen und an das Stielerhaus in Tegernsee

> Mit der Wünschelrute durch die Welt des Karl Stieler> TT 094S 8

> Liebenswerte Reminiszenz an Karl StielerBibliophiler-Reprint Gedichtband „A Hochzeit in die Berg“ > TT118S 39

StielerJosefine, geb. von Miller, zweite Gemahlin des Hofmalers Josef Stieler, Mutter von Karl Stieler, lebte in München und  im Stielerhaus am Leeberg

> Ein TafelklavierKarl Alexander von Müller findet im Stielerhaus einen (der Musikwissenschaft offenbar weithin unbekannten) Brief von Mendelsohn-Bartholdy an die junge Josefine, dem wohl ihre erste Mädchenneigung galt. Im Brief Persönlich(-Unverbindliches), aber auch Gedanken zu „Lied ohne Worte“; auch kritische Anmerkung zu Musikverleger Aibl > TT 1954/5S 106-107 Karl Alexander von MÜLLER, Zeichnung Irma von Müller

StoopAdrian, auch Adriaan, niederländischer Bergbauingenieur, Ölbohrungen in Wiessee, stößt am 27. Mai 1909 auf die stärksten Jod-Schwefelquellen Deutschlands, > Vor 70 Jahren: Wiessee erhält Prädikat „Heilbad“ >TT 109S 28-30

> Wieso kam ein Holländer 1902 nach Bayern? Bad Wiessees Unbekannte Größe, Unbekanntes aus Berichten seiner Urenkelin, der holländischen Historikerin Jet van Voorst Vader > TT 152S 46-48

Stöckl-Vater, in Glashütte, erzählt von „Rekord-Wintern“ > TT 047S

Stöger-OstinGeorg, Heimatdichter,s. >>Literatur, hier Biographisches

StraubJohann Baptist, Bildhauer in München, Schüler von Ignaz Günther, seine Rochus- und Sebastian-Heiligenfiguren in Tegernseer Klosterkirche > TT 053S 10-11

>. StraubTheo, entwickelt „Sonnenspiegel-Großküche“ für die Dritte Welt > Solare Brücke… > TT 129S 71  BOGNER Josef  .<

StraußFranz Josef, Bundespolitiker, CSU-Vorsitzender, Bayerischer Ministerpräsident >Strauß und die Kreuther >> 800 Jahre Kirche in Kreuth TT 092S 6  || In memoriam Franz Josef Strauß Sein Andenken wird im Tal lebendig bleiben SOLL

StraußMarianne; Mariensäule in Kreuth zum Gedenken an...> TT 095S 11

StreibeltWilfried, neuer Pfarrer von Gmund > TT 091S 42

  • erhält Bürgermedaille der Gemeinde Gmund, zum Dank für seine Verdienste um Restaurierung Gmunder Pfarrkirche und Kircherl von Georgenried, Notiz in > TT 135S 77

StreiblHerbert, Maler, Zeichner >>Kultur>Malerei

StrillingerSepp, mit Fritz Nachmann Rodelweltmeister > TT 1960/1S 15

StröblRenate, siehe Thiele Walter, „Erfinderkönig“

StrohschneiderHans, vom „Hausmann“ in Oberhof: Rettet nach 1945 NS-Tonbanddokumente „Volksgerichtsprozesse nach 20. Juli 1944“ für die zeitgeschichtliche Forschung > TT 048S 82 KAM

StrossWilhelm, Künstler, Musikerzieher > Internationaler Violinschlüssel> TT 051S16 RP  >Am 18. Januar 1966 (?) gestorben >> TT 056S 45

>&    Strüngmann,die Zwillingsbrüder Thomas und Andreas Tegernseer Herkunft, Begründer der Pharmafirma Hexal (Holzkirchen), die sie für 5,65 Milliarden Euro an Schweizer Konzern Novartis verkauften, s. a. +Unternehmen, hier +Hexal > TT 145S 21-24 &<

Stumpf, Medizinalrat, Schwiegervater von >Klee Paul

SturmfelsFritz, Leipziger Operettentenor, ertrinkt im August 1913 während einer Bootspartie mit Leo Slezak auf dem Tegernsee, >Eine Tragödie im Leben des Leo Slezak Als der See den Sänger Sturmfels holte> TT 159S 47-49 zusammengestellt von Michael Heim aus „Seegeist“-Zeitungsband von 1913 und Recherchen von Huberus Thoma

SzczesnyStefan, Künstler, siehe +Schattenskulpturen > TT 148 S 40-41

*BT

TaschnerIgnatius, Architekt, Bildhauer, Freund Ludwig Thomas: > Hinweis auf sein Wirken > Geburtstagsbesuch im Thoma-Haus>> TT 057, S 14 || >...gestaltet das >Bauwerke weltlich +Thomahaus in der Tuften TT 097S 12

TaubenbergerHans, aus Schwärzenbacher Bauernfamilie, Ornithologe aus Leidenschaft und von hohem Renomme, siehe unter +Familien, hier Taubenberger, aber beispielsweise auch > Tierinsel mitten im Lande TT 1953/7 S 149-150 || Anmerkung in TT 1953/7 S 163: Taubenberger ist Verleger und Herausgeber der Zeitschrift für Vogelfreunde: „Columba“

> Hans Taubenberger zum Gedenken(gestorben am 17. Januar 2003), lebte zuletzt mit seiner Frau Paulette in der Schweiz, nannte sich Jean Taubenberger-Savoy, veröffentlichte 1968 in französischer Sprache das Buch „Insolite“ mit dem Untertitel „Außenseiter-Ornithologie“, beschreibt u.a. den Kranichzug durch Frankreich, den er als Pilot der Messerschmitt 109-G 14 begleitete; ebenso Grasmückenzug über deie Sahara, den Zug der Schwarzmilane … Bedeutung seiner Aufzeichnungen aus dem Zeitraum 1949 bis 1956 über die Vogelwelt in Deutschland und im Tegernseer Tal > TT 138S 24-25 HILLER Wolfgang

TaubenbergerHans, Bürgermeister und Skisportler („Springerkönig des Oberlandes“) > Die „NORDISCHEN“ des Tegernseer Tales> TT 069S 20 |||> Im Alter von 66 Jahren gestorben, in > TT 102S 41

TeltschikHorst, Tegernseer Schulzeit, Kanzlerberater, Notiz > TT 142S 77

> Vom Bräustüberl ins BundeskanzleramtAnläßlich „60 Jahre Gymnasium Tegernsee“ schreibt Teltschik (Abitur 1960 in Tegernsee) über seinen Weg aus den Tegernseer Schuljahren in die Politik. Er war einer der wichtigsten Berater von Bundeskanzler Helmut Kohl maßgeblich an den deutsch-deutschen Verhandlungen der Wendezeit und der deutschen Wiedervereinigung beteiligt > TT 150S 59-62, s. a. +Zeitgeschichte

T erofalXaver, Theaterdirektor, erwähnt mit Bild in >Georg Stöger-Ostin zum 40. Todestag > TT 142S 56

>überlebt 1891 Bootsunglück auf dem Tegernsee > Sterben, wo die Windsbraut tanzt > TT 159S 50

TeslaNikol (1856-1943), eine „Ikone“ der Elektrophysik, verhalf dem Wechselstrom weltweit zum Durchbruch. Ließ sich ein einziges Mal in seinem Leben porträtieren – von der Malerin Princess Vilma Elisabeth Lwoff-Parlaghy, die für kurze Zeit mit dem in Rottach-Egern lebenden russischen Fürsten Eugen Lwoff verheiratet war. Das „Blue Portrait“ Teslas war jahrzehntelang verschollen, wurde auf abenteuerlich-bizarren Wegen, auch über das TEGERNSEER TAL wiedergefunden > Der „Herr der Blitze“ kam zurück >TT 149S 9-10 HEIM Michael

ThalmeierHerbert, Maler des Kreuther Leonhardi-Truhenwagens>>Brauch-tum>Leonhardifahrt

ThieleWalter, auch „Erfinderkönig vom Tegernsee“ genannt, erfand u.a. den legendären Lachsack, aber auch Zwiebelbrille oder Sprechlerngerät für Wellensittiche…ein wohl nicht ganz ernstgemeintes Porträt > Vom Mann, der das Lachen patentieren ließ >TT 076s 36-37 KSR

> Das Mädchen und die SeifenblasenFortsetzung der etwas mysteriös werdenden Vorgänge um Thiele und seine Lebensgefährtin Renate Ströbl >TT 086S 37-38 KSR (siehe auch +Erfinder)

ThieleWalter, Begründer einer Rohkost-Diät, Sanatorium in Gmund > Der Gmunder Walter Thiele und seine „vernünftige Rohkost“(es muss noch gecheckt werden, ob mit obigem Walter Thiele, Erfinderkönig, identisch  # ) > TT 140S 50-51 LEHMEIER Annette

ThomaLudwig

> Neue Begegnung mit Ludwig Thoma, Sammlung seiner Briefe bei Piper erschienen > TT 051S14

> Seltenes Bild von Thoma auf Wallbergerfest, in „Berliner Illustrierte“, 1919 > TT 056S 20  > Geburtstagsbesuch im Thoma-Haus, besinnlicher Rundgang anlässlich 100. Geburtstag Thoma. Imaginäre Gespräche mit Gestalten der Vergangenheit: Ignaz Taschner, Maidi von Liebermann…> TT 057S 14-17 RP

>“O du allein selig machender Misthaufen“ Ludwig Thomas Stolz: Kühe und Hühner, Thoma als „Nebenerwerbslandwirt“ auf der Tuften, nicht gerade erfolgreich, aber voll des Lobes auf ländliches Duft-Ambiente > TT 107S 35-37 H.S. = SOLL

> Bisher unbekannte Vertonung seiner „Heiligen Nacht“ durch Wilhelm Diess (Erzähler und Schriftsteller) und Elisabeth Diess > Und drauss d´ geht da Wind> TT 120S 34 BEB

> Ludwig Thoma und seine Probleme als Jagdpächter Ludwig Thoma, seine Rehe und 20 000 holländische Fichtenpflanzen, eine Reihe biographischer Notizen, für das Register noch zu erfassen >+ND     +ND   > TT 120S 36-37 SOLL

>Hundert Jahre Ludwig Thomas „Lausbubengeschichten“ Erfreuliche Jugendsünden, die nicht alternDie Geschichten, und Thomas Eintritt in die „Simplicissimus“-Redaktion, 1900; Verfilmung der Geschichten  > TT 143S 12-13 THUMSER Gerd

> Des „Simpls“ liebste Feinde, Ausbruch des Ersten Weltkrieges führte bei Thoma zu einer tiefen persönlichen Krise, weil er in einer nationalen Welle vaterländischer Gesinnung nicht mehr gegen Berlin, wilhelminische Obrigkeiten, Junker, Kirche etc. antreten konnte. Schlug den Redaktionskollegen die Einstellung der Satire-Zeitschrift Simplicissimus vor, Kurzbericht über Beitrag zum ersten Kriegsjsahr: Wie der Große Krieg (1914) ein kleines Tal besetzte> TT 145, hier S 12

Thouin-KöglerAlmut, eine Tegernseerin wandert nach Kanada (Estrie, Provinz Quebec) aus, was sie so an Erinnerungen aus dem Tal und ihre Schulzeit mitnehmen kann, ein kleines Porträt als Gruß von Hans Sollacher über´s Meer > TT 109S 38-39 SOLL

ThumserGerd, Journalist, Thoma-Biograph >Bauwerke weltlich +Thomahaus TT 097

Toerring-JettenbachSophy Gräfin zu, Tochter des Herzogs Carl Theodor, gestorben; Notiz in > TT 1957/4S 139

TonauerJosef, Dienststellenleiter des ehemaligen Grenzüberganges Achenwald, Hüter eines alten Grenzsteines von 1655l, der auf mysteriöse Weiser verschwunden war > Die seltsamen Wege des ehrwürdigen „Weisers 205“> TT 148S 57-60 ||Im Bild mit Herzogin Helene in Bayern, in Ein Leben auf der Königsalm> TT 149S 67

TränklErika, Zeitzeugin zu „Generalfeldmarschal von Blomberg in Bad Wiessee > Ein Haus, ein Kreuz und eine vergessene Geschichte TT 159S 51-53

TreichlLudwig, Volkssänger, auf Foto von 1932, in Eine singende, klingende Ernte eingebracht > TT 152S 17

TruchnerJohann Baptist, Findelkind zu Klosterszeiten, in „Schicksale im Tal“ > TT I/63S 30 KAM/FMÜ Illu SM

TucholskyKurt, sein Lebenswerk, Archiv in Rottach-Egern > TT 052S 16-18 RP

TucholskyMary, begründet Kurt Tucholsky-Archiv > TT052S 16-18 RP

Seite   <   1   …   16   17   18   19   >