Tegernseer Tal Verlag
 
Tegernseer Tal Verlag

Digitales Register

Stichworte + Suchbegriffe + Querverweise

 
Klostergeschichte Tegernsee
Seite   <   1   …   4   5   6   …   14   >

+Dichtungen

+Antichrist

> Ein Weltuntergangs-Drama vor 800 Jahren:In einem fiktiven Dialog und vor dem Hintergrund aktueller Endzeitstimmungen (Atombombe) werden die geistigen Strömungen um das mittelalterliche Bild vom „Widerchrist“ dargestellt. Einordnung in die Literatur des Mittelalters, Kurzfassung der Handlung (sehr informativ), Würdigung des Dramas als dichterisches Denkmal der „hohen Stauferzeit..., in der Geist und Macht eins waren, weil Kaiserpfalzen und Dome, politische Führung und Dichtung und bildende Kunst in der gleichen Lebensluft erwuchsen“ > TT 1960/2S 67-68 KAM ||

> Die Rückkehr des AntichristIm Orwell-Jahr 1984 führen Lehrer und Schüler des Gymnasiums Tegernsee das „Spiel vom Antichrist“ (Ludus de Antichristo) in der ehemaligen Klosterkirche auf. Das „Spiel vom Antichrist“, vermutlich in Tegernsee entstanden, gilt als eine der bedeutendsten hochmittelalterlichen Dichtungen des Abendlandes. Gründe für die Wiederaufführung: zeitgebundener Inhalt, überzeitliche Aussagen, künstlerische Sprachgestalt>> TT 092S 12 GRAD Toni/MHM

> Von der Wiederkehr des Antichrist Tegernseer Antichristspiel – mit stark gekürzter lateinischer (!) Testfassung, in neuer Vertonung (Robert Moran, USA) und in moderner Inszenierung mit Tanz, Licht und Einsatz von Puppen – aufgeführt in der Münchner Kirche St. Rupert (Ende 2012) > TT 157S 15 GÖTZ Roland

+Minnelied

> Das Tegernseer Minnelied, „Du bist min…“um 1170, textkritische und kalligraphische Studie, Einordnung in die mittelalterliche Literatur > TT 070S 35-37 MOHR Sepp, plus Holzschnitt „Klosteransicht, Liebespaar“ von Sepp Mohr

+Ruodlieb

> Rezepte aus der Zelle:Wie man den heilkräftigen Edelstein Ligurinus (aus dem Harn des Luchses) gewinnt. Um Jahr 1030 entstandener (und Tegernsee zugeschriebener) ältester frei

erfundener Ritterroman des Abendlandes. Textproben „Tanzende Bären“ und „Ligurinus“-Heilstein > TT 057S 36-38 MHM ILLU Trude Richter

+Tausendjahrfeier

>Fest- und Singspiel zur Tausendjahrfeier Tegernsees, Oktober 1746, mit dem Aufzug der Faune und anderer Naturgeister, Verfasser P. Castorius Zeitler > Der Faun im Tal >>TT 133s 30-31 GTZ

GLASMALEREIImpulse aus Tegernsee in den benediktinischen Raum, Brief des Abtes Gozbert an Graf Arnold, ein „Hohes Lied auf die Kunst der Glasmalerei“, der älteste Glasmalereizyklus der Welt, Prophetenfenster im Augsburger Dom, vermutlich nicht aus Tegernsee > Tegernseer Glasmalerei >TT 063S 19-20 WITZLEBEN Elisabeth von

> Glasfenster in Tegernseer Werkstätte, Fresko in Anton Kecks Heimatbilder >TT 088S 22

>Fund historischer Glasschmelze in Glashütte durch spielende Kinder auf dem Grundstück Haus 29 (Garhammer-Anwesen, Gegenüber der Wirtschaft). Erste physikalisch-chemische Analysen (REM-EDX-Technologie), noch keine Datierung. Zum Fundbericht Abriss Geschichte Glasmalerei im Kloster Tegernsee >Bericht Finderglück und Klosterglas Eine Handvoll Licht kehrt zurück> TT 151S 45-47 KIREIN Peter

+Gründer, s. +Klostergründer

Seite   <   1   …   4   5   6   …   14   >