Tegernseer Tal Verlag
 
Tegernseer Tal Verlag

Digitales Register

Stichworte + Suchbegriffe + Querverweise

 
Kultur
Seite   <   1   …   11   12   13   14   >

+Kreuther Saitenquintettmit Marlies Eckstein, Lisi Winkler-Rottensteiner, Barbara Rieke, Andrea Leibig und Annette Neuhaus  - erhält die Kiem Pauli-Medaille des Bundes Bayerischer Gebirgsschützen-Kompanien > Schützen hüten das Kiem Pauli-Erbe(Kurzbericht mit Bild) > TT 151S 80

+Jazz:>1. traditional & modern jazz festival in Tegernsee Jazz am See>> TT 134S 52 WORTMANN Peter

Kantorei Robert Scheingraber, neuer Kantor und Organist in Tegernsee, Kurz-Vitag > TT 135S 72

+LakeSide BigbandDer Wandel der bayerischen „Gasteiger Blasmusik“ (Gmund zur Bigband – und zurück! Spielerische Erkundung von Bigband-Sound und BlasmusikLeitung seit 2005: Sepp Schmid >TT 149S 52-53 KORIMORTH Alexandra  

+ Liederkranz Tegernsee „“Es grüßen Euch von Bergeshöh´die Sänger vom Tegernsee, 150 Jahre Liederkranz Tegernsee > TT 118S 21-22 GTZ +ND

+ musica classica popularis tegernsee Vater Mozarts Mahnung befolgt: “…vergiß das populare nicht” Musiklehrer Sepp Hornsteiner gründet Ensemble, das der Volksmusik eine neue Dimension hinzufügt. Die erst zu Ende des 19. Jh. Einsetzende Trennung von Volksmusik und Kunst- oder klassischer Musik wird bei ihnen aufgehoben >> 091S 25 SOLL

>LP erschienen, vermerkt in TT 103, S 46

+Oleg Kagan

 Festival

>. 9. Oleg-Kagan-Musikfest ein großer Erfolg+ND > TT 128S 40 FRIEDRICHS Katharina  .<

>. Kreuth – das Festivalseit 1990, Biographisches, Entstehung, Programm-Spektrum 1999   +ND > TT 129S 44-45   .<

Kurzer Rückblick auf Musikfest 2004, Würdigung durch russischen Kulturminister > Russland dankt Wildbad Kreuth  >TT 140S 55

> “Für die Menschen, die Musik lieben“, 16. Kagan-Festival im Jahre 2005, zentrales Anliegen sind die deutsch-russischen Kulturbeziehungen > TT 142S 44-45 BETKE Kirsten

+Palestrina-Motettenchor Tegernsee

> Vier achtstimmige Messen für den „Musik-Abt“, Wiedereinstudierung einer Meß-Vertonung von Tiburtio Massaino/ Chorfreundschaft mit Männerchor „Coro G. Paulli“ >> TT 116GTZ

>Kagan-Musikfest erhält neue Basis: Stiftung in VorbereitungMeldung > TT 135S 59

„Ein Deutsches Requiem“ – spiritueller Dank für sechzig Jahre Frieden> TT 142S 60

>“Wenn Musik der Liebe Nahrung ist…“Wechsel in der Oleg Kagan-Festspielleitung: Dieter Nonhoff folgt Renita Engel-Aschoff, Kurzbericht mit Foto > TT 146 S 87

> Zwanzig Jahre Musik an magischem Ort  TT 149S 53

> Oleg Kagan-Festival – „Große Musik, die sich mit Paris, London und New York messen kann“, Natalia Gutman von Prinz Charles mit der „Honorary Fellowship“ des Royal College of Music ausgezeichnet . Eine Bilanz 2010 > TT 152S 83 F

+Oratorium „De Fundatione“, Uraufführung zur 1250 Jahr-Feier Gründung Kloster Tegernsee (1996) in Tegernsee, Musik Thomas Rebensburg, Buch Michael Heim >+ND  > TT 120S 22-23

+Palestrina-Motettenchor Tegernsee,vierzigjähriges Jubiläum Einklang mit vielen StimmenIn seiner vierzigjährigen Geschichte hatte der Chor nur zwei musikalische Leiter: den Gründer Peter Winterer und seit 1999 Sebastian Schober > TT 155S 35-37 GÖTZ Roland

+Reiter-Holl-Kiem-Trio >auch Tegernseer MusikantenIn einer Zeichnung von R. P. Bauer > TT 047S 29

> Kiem Pauli und Reiter Hansl zum 50. Todestag,mit einem Gedenkwort IKH Herzogin Helene in Bayern > > TT 152S 16-19 EISENBURG Beni

+Spiritual-Chor Tegernsee

> Aus Liebe zur SacheGeschichte des Tegernseer Spiritual-Chores unter Leitung von Winfried Huyer-May >> 055S 18-21 RP

+Stross, Haus Stross „ Musikalische Ferienzeiten“ imHause Stross > Internationaler Violinschlüssel auf bayerischen Notenzeilen, Professor Wilhelm Stross, Künstler und Musikerzieher > TT 051S 16 RP

+Sunshine GospelsEin Tegernseer Chor, in dem auch Zulu gesungen wird, Gründung und Entwicklung unter Konrad Späth, Mathias Häusler, Johanna Kathan und anderen > Let´s sing: Si ya hamba… TT 158S 28-29 STADLER Sophie

+Tegernseer Zweigesang, Sepp Kathan und Melchior Wieser > Die singenden Gendarmen > TT 077S 32-33 HAST

> 35 Jahre Tegernseer Zwoagsang+ND > TT 131S 55 BOGNER Josef

+Volkslied    +Volksmusik

>“Leutl, müaßts lusti sei!“Ein Beitrag zur Volksmusik im Tegernseer Tal : Wie Kiem Paul um 1934 die Situation der Volksmusik einschätzte: Einfluß technischer Mittler gefährde die Kennzeichen des Volksliedes schlechthin – Schlichtheit des Vortrages, Anschaulichkeit der angesprochenen Grunderlebnisse…Heute: Jugend für Volksmusik gewonnen, Gefahr weitgehend gebannt. Die Verdienste des Karl Edelmann, überall im Tal singende und musizierende Gruppen entstanden, z. B. „Geschwister Wackersberger“, „Geschwister Schätz“, „Pfab Dirndl“, „Stecher Buam“, „Kreuther Stub´n-Musi“, „Kreuther Klarinetten-Musi“ und Duo „Hornsteiner Klotz“ > TT 065S 24-26 STA

> Die Geschichte des Boareibl-Jodlers > Rosl Höss erzählt: Ein Jodler erneuert alte FreundschaftDie beiden Tirolerinnen Maria Haaser und Leni Marksteiner, die den Boareibl-Jodler nach Bayern brachten, ein Wiedersehen nach vielen, vielen Jahren +ND  > TT 101S 33

> „…am Anfang war der Kopfhörer“ Vor 60 Jahren: Riskante Generalprobe für das Egerner Preissingen, sehr viele Namen, müssen aufgeschlüsselt werden +ND   +ND > TT 101S 34-35 SOLL

> Ein Glücksfall für das singende, klingende Oberland, Karl Edelmann zum 70. Geburtstag > TT 104S 22 – 23 SOLL

Boareibi-Jodler, Zu seiner Geschichte, wie er aufgezeichnet wurde…siehe in > Rosl Höß und ihre Antennen für die Vergangenheit > TT 103S 30-31

>Der Boareibl-Jodler „…hinauf in blaue Himmelsfernen“, gleichfalls Darstellung, wie er vom Kiem Pauli und vom Musikwissenschaftler Kurt Huber „entdeckt“ und aufgezeichnet wurde, „Trauriger Nachgesang“ in diesem Beitrag: Der Jodler hatte auf Kurt Huber einen so starken Eindruck gemacht, dass er ihn in den letzten Stunden vor seiner Hinrichtung (Mitglied „Weiße Rose“) in einem Abschiedsbrief an den Kiem Pauli nochmals zurückrief: „Laßt vom Boareibi weit/ Den alten Jodler hallen…“ (acht Verszeilen); wichtiges Literaturverzeichnis im Anhang, Foto zeigt Lena Marksteiner und Maria Haser bei Sängertreffen 1988 > TT 155S 38-40 ESTNER Andreas

> Die Gmunder „Geschwister Pfab“erhalten Kiem-Pauli-Medaille >TT 127S 23

> Unser Volkslied damals und heuteErinnerungen an das Preissingen 1930 in der Egerner Überfahrt, seine Auswirkungen bis heute, Verpflichtungen daraus; zeitgenössisches Foto zeigt Volkssänger Lois Treichl,Carl Vögele, Sepp Sontheim, Kiem Pauli und Pepi Burda  > TT 133S 42 BOGNER Josef

> Unser Tal: Volksmusik zeitlos modern aus dem Tonstudio: Kiem Pauli´s Erben machen Furore ,ein Blick über die bayerische Volksmusikszene, vor allem Oberland, dann die beiden aus Tirol stammenden Brüder Josef und Karl Bogner; Josef heiratet in Musikantenfamilie Wackersberger ein, Karl begründet Tonstudio BOGNER RECORDS, rd. 600 Tonträger mit

10 000 Titeln aus eigener Produktion > TT 138S 46-47 SOLL (Memo: Bild trägt falsche BU, es zeigt Karl Bogner, nicht Josef Bogner)

> 50 Jahre Kiem-Pauli-Siftung> TT 138 S 47

>Verleihung der Kiem-Pauli-Medaille an Herzog Max in Bayern > TT 140S 28

>.   Bogner Recordsin Rottach-Egern, gegründet von Karl Bogner, einem der innovativsten Unternehmer im deutschen Musikgeschäft, ca . 6 500 Titel Volksmusik eingespielt ‚> Die singende, klingende Welt des Karl Bogner >TT 145S 78-79 ALM .< 

+Waakirchner Sänger (vorher Waakirchner Buam) 

> Es begann im Tegernseer Tal:Wie sich der Kiem Pauli und die drei jungen Waakirchner ##?

Volksmusik, Sieger beim Jugend-Preissingen der Deutschen Akademie in Burghausen 1936, ihr weiterer Weg >> TT 053S 12-14 RP

+Wackersberger, Geschwister Wackersberger

> Kinder der Frau Musica bringen das Tal zum Klingen>> TT 094S 13 SOLL

> Vierzig Jahre Geschwister Wackersberger (Vevi, Anton, Christa, Sepp und Monika)  „Z´sammaspuin“, in der Musik wie im Leben> TT 143S 44-45 BOGNER Josef

Seite   <   1   …   11   12   13   14   >