Tegernseer Tal Verlag
 
Tegernseer Tal Verlag

Digitales Register

Stichworte + Suchbegriffe + Querverweise

 
Verkehr
Seite   <   1   2   3   4   >

Neureuth>Was den Gmundern einmal vorschwebte: Eine Gondelbahn auf die NeureuthPläne aus dem Jahr 1948 (mit einem schönen Plakat), plus diverse Bahnprojekte angedacht, Historie (Wallberg, Hirschberg) > TT 158S 71 EISENBURG Beni

Semmelberg:Notiz – Bürgerversammlung in Bad Wiessee einstimmig für Bau einer Bergbahn auf den Semmelber > TT 1956/1S 69

SuttenbahnTotal-Erneuerung > TT 098S 40

Wallbergbahn:> Erstes Gebot: Sicherheit, die technischen Einrichtungen der Wallbergbahn. Vom 20.4.1951 bis zum 1.8. 1957 wurden befördert: 1 557 826 Fahrgäste > TT 1957/3S 88-89||> Wer uns auf Berges Gipfel fährt, ist wert, ass ihn der Dichter ehrt!, vergnügliches Hohes Lied auf Bergbahnen in Gedichtform > TT 1957/3S90-91 VOGATH Georg, mit 6 Zeichnungen von Dr. Julius Macon ||| Zweieinhalb Millionen Fahrgäste am Wallberg, Bilanz nach den ersten zehn Jahren > TT 046S79-80|> Die Wallberger und ihre Nachbarin, krtz Gründngsgeschichte Wallbergbahn, Beförderngszahlen bis ca. 1975 > TT 076S 16-19 KIREIN    +ND| > 50 Jahre Wallbergbahn. Ein Segen für das Tal Jeder Bayer war einmal auf dem Wallberg: Erstes Projekt im Jahre 1927/ Bau der Wallbergstraße durch österreichische „Legionäre“/ Sebastian Daimer baut 1950/1951 die Wallbergbahn/Ca. 14 Millionen Fahrgäste in 50 Jahren/ Rückblick auf den „Skiberg“ Wallberg/ Das neue Panorama-Restaurant an der Bergstation > TT 134S 30 SOLL

> Die Wallbergbahn, eine Gipfelleistung, feiert im Sommer 2011 ihr sechzigjährigges Bestehen > TT 154S 81

Die Sutten und die neue Sesselbahn Wieder Anschluss an die schöne, weiße Welt, die Alpenbahnen Spitzingsee GmbH hat nach der Stümpflingbahn in der Sutten ihr zweites Kernprojekt verwirklicht – eine Sesselbahn, die swtündlich 2 200 Fahrgäste befördern kann. Bild von der Einweohung mit Talbürgermeistern und Konzernchef Stephan Schörghuber > TT 143S 48

+Brücken, siehe dieses Kapitel, hier > +Straßen

BUS Freie Fahrt mit Gästekarte und RVO > TT 144S 50

> Alpin-Offerte von BOB und RVO Kombination ist das halbe GipfelglückVerkehrsverbund ermöglicht Karwendel-Tourenschleife Tegernsee-Eng-Achensee-Tegernsee > TT 143S 49

>Linie Tegernsee-Achensee: Wie die Vorboten einer neuen Zeit(aus den Gründungsjahren der Postlinie, eröffnet 1907, redaktionell) und Sepp Bichlmaier, der Vergelts-Gott-Fahrer, eine Omnibusfahrer-Legende aus den ersten Nachkriegsjahren (als man auch noch per „Holzgaser“ fuhr), Wahres und Anekdoten,  erzählt von Zeno Mayr; plus zwei kleine, liebenswerte Schmugglergeschichten in > TT 146S 62-65

+Fuhrgeschäft     Fuhrunternehmen

>100 Jahre im Fuhrgeschäft Die Muchs von Gmund und ihr Fuhrgeschäft> TT 105S 22-24 +ND

+Luftfahrt

> Nur ein Zwei-Zeilen-Vermerk: Die Kurverwaltung Bad Wiessee hat die rechtzeitige Sicherung eines Geländes für den zivilen Flugverkehr angeregt > TT 1953/7S 163

> Eine neue Boeing der Lufthansa trägt den Namen „Tegernsee“ >TT 113S 40

> Mit dem Feuervogel über Berg und Tal,eindrucksvolles Bilder eines Fiat G 91-Düsenjägers der Bundesluftwaffe vor den Blaubergen, aus der Reihge „Ein …. und seine Geschichte > TT 146S 11 MHM

>Als die Träume fliegen lernten Eine kurze Flugreise durch die Zeit Wie die aufkommende Luftfahrt die Menschen im Tal bewegte, Hans Scherle, Direktor der Augsburger Ballonfabrik lässt sich in Tegernsee nieder, die Büste der Brüder Montgolfier in seinem Garten, Tegernseer Zeitung berichtet über Ballonfahrtabenteuer  Frankfurter Bankiers rmit Crash-Landung in der Valepp, Juni 1909; die Faszination der Zeppeline; ca. 1926 das erste Wasserflugzeug auf dem Tegernsee, die D 2307 aus der Familie der Junkers F-13; Flugzegabstürze , JU 52 am 21. Februar 1941 am Leeberg, nur drei von 19 Insassen überleben; Halifax in den Blaubergen zerschellt; Weltkrieg II, die US-Bomberpulks, die von Italien kommend, auf dem Weg nach München das Tal überfliegen, Beobachtungsstationen am Setzberg und Hirschberg – und jetzt: der Himmel gehört den Montgolfieren > TT 151S 41-44 KIREIN Peter   

+Schiffahrt     +Schifffahrt

Allgemein

>120 Jahre private Seeschiffahrt Rudern, segeln, schifferlfahren: Lebensfreude und harte TT 075Arbeit, die privaten Anfänge und dann der Zugriff des Staates, die „Reederfamilien, Aufkommen des Wassersportes in allen Varianten > TT 112S 30-33 FJP

Seite   <   1   2   3   4   >