Tegernseer Tal Verlag
 
Tegernseer Tal Verlag
Tegernseer Tal - Heft 160
Tegernseer Tal - Zeitschrift für Kultur, Geschichte,
                Menschen und Landschaft

Ab Oktober 2014 im Handel
Heft 160 - Ausgabe 2014/II

Inhalt

 
 

EDITORIAL

8

Wie das Leben so spielt

 
9

Fundsache

Vom Märchenkönig Ludwig, der einmal Otto hieß
 

ZEITGESCHEHEN

10

Wie der Große Krieg…

ein kleines Tal besetzte: Moment­auf­nahmen aus der Zeit vor hundert Jahren, die Schüsse von Sarajewo, Kriegs­aus­bruch – und selbst in der Heimat ist über Nacht alles anders geworden. Mobil­machung, die Männer müssen gehen, die Angst kommt
16

Talfahrt!

Das Land um den See erlebt einen Spekulationsboom ohnegleichen. Zwischenbilanz einer dramatischen Entwicklung
18

Quo vadis, Gymnasium Tegernsee?

Sag mir, wo die Schüler sind. Wo sind sie denn geblieben? Oder was hat sie vertrieben? Ein Gastkommentar
 

BEGEGNUNGEN

21

Seelöwe an Malerfürst

Olaf Gulbransson und Friedrich August von Kaulbach in ungewöhnlichen Briefzeugnissen, eine Ausstellung
 

WIRTSCHAFT

24

Kaltenbrunn und die Perspektiven

Nach einem Dornröschenschlaf der Aufbruch: Das einstige königliche Mustergut soll auf seine Traditionen zurückgeführt werden, mit Landwirtschaft und als Landgasthof mit Produkten aus der Region. Und als Ausblick: Kaltenbrunn, als Stätte der Begegnung auch ein »Kultur-Gut«
28

Bergfest der Schafe

Die Rückkehr alter Rassen, des Schwarznasenschafes beispielsweise, erfreut Züchter und Landschaftspfleger gleichermaßen
 

NATUR UND LANDSCHAFT

30

Des Weißdorns dunkler Bruder

Aus den Heilpflanzen in unseren Bergen, diesmal von den geheimnisvollen Kräften des Schlehdorns und von Plätzen, die man meiden sollte

Auerhahn und Frauenschuh Orchideen

32

Vom Lebenslauf der Weißach

In »Hofmanns Erzählungen« Porträt einer Flusslandschaft, wie sie der Naturkundler und Tierfotograf sieht. Wanderung durch ein gesegnetes Tal, wo immer noch Eisvogel und Alpensegler grüßen
38

Wie Wasser rinnt und Kugel läuft

Nochmals das Kreuther Tal, jetzt mit den Augen des Historikers: Von Grenzziehungen und Fortifikationen gegen die Heimsuchungen der »verfreindeten Nachbarn in Tyroll«. Streiflichter aus einer bewegten Geschichte
 

GESCHICHTE

42

Sterbensgeschichten – Lebensgeschichten

Erstaunliches und Begebenheiten, die nachdenklich stimmen, aus dem Totenbuch von Egern: voller bildhafter Wendungen, aber auch mit einem heute vielleicht seltsam anmutenden Humor
43

»Freiheitsaktion Bayern« und die Wahrheit

War alles nur ein Bluff, der Aufruf des Dr. Ruppert Gerngross zur Erhebung gegen das NS-Regime, April 1945? Die Tegernseer Historikerin Veronika Diem hat das Standardwerk zu einem bis dato weithin ungeklärten Kapitel der Zeitgeschichte vorgelegt
49

Der Hofmaler, ein Porträt und sein Haus

Aus dem Nachlass des Joseph Stieler, Schöpfer der Nymphenburger »Schönheitsgalerie«, kommt ein ungewöhnliches Selbstbildnis (samt Gipshand) an den Tegernsee zurück. und sein Haus auf der Point, es ist saniert und gerettet – und öffnet sich dem Leben
56

Die Zarentochter und ihr »Sengerschloss«

Portrait von Marija Alexandrowna RomanowaWelch ein Name, welch eine Frau: Marija Alexandrowna Romanowa, russische Großfürstin, Ihre K.K.Hoheit Frau Herzogin Marie von Sachsen- Coburg und Gotha… am Tegernsee war sie Gastgeberin, wenn sich hier der europäische Hochadel traf
 

SPORT UND FREIZEIT

58

Alpenverein trifft Zeitgeist

Die Welt der Berge im Wandel, von Touristenheeren auf der Suche nach Komfort und »Events« belagert, und der DAV auf Suche nach »Standortbestimmung«. Die Gufferthütte in den Blaubergen wäre ein Beispiel für »Neuanfang mit Tradition«
 

TEGERNSEER G'SCHICHT'N

62

Wovon die Alten schrieben…

… das erzählt Toni Wackersberger aus den Aufzeichnungen seiner Vorfahren, zum Beispiel die Geschichte vom Scheurer-Wirt, der eine Brauerei auf dem Trockenen sitzen ließ
64

Der »Irb«

Wenn Habsucht stärker ist als die Furcht vor göttlicher Strafe, dann nehmen Erbschaftsangelegenheiten mitunter ein trauriges Ende
65

Wer einmal in der Orgel saß,

als Schüler in der Tegernseer Aula, um das »Maschinengewehr Gottes« bei der Sexualaufklärung für Mädchen zu belauschen, weiß hinterher immer noch nicht, wie's die Bienen treiben. Eine merkwürdige Begebenheit
 

AUS DEM TAL

67

Ein Kreuther Wolf mit Wünschelrute

… aber friedlichen Gemüts und voller Engagement für seine Heimat: Rudi Wolf, Leiter der Kreuther Tourist-Info, geht in den Ruhestand
68

Es steht ein Kirchlein am Felsenrand

Wie das kleine Gotteshaus auf den Riederstein kam – ein Bild, als wär's auf einer Raketenabschussrampe des lieben Gottes, ist von Sagen umwoben. Fest steht aber: Sein 150jähriges Gründungsjubiläum darf gefeiert werden
70

Erinnerung an den eiskalten Tod

Aus der Rottacher Bergwacht-Chronik: Faschingsdienstag 1954, die »Hettlage-Lawine«, die vier junge Menschen in den Tod riss
 

Außerdem: Tegernseer Bücherschau; Gedenken an Marianne Strauß; Wiesseer Galerie »kunst und mehr« goes online; Franz Hafner verabschiedet
 

UNSER TITELBILD

 

Zeichnung Kentaur von Hans ReiserHans Reisers unsterb­licher »Kentaur« (Öl auf Holz, 69 x 67,5 cm, 2005) Das Olaf Gulbransson-Museum Tegernsee plant für den Herbst 2015 eine zweite große Reiser-Aus­stellung; die erste Reiser- Aus­stellung, 2007, zählte zu den best­be­suchten Veran­staltungen des Hauses

 

Bezugsquellen

 

Das Tegernseer Tal Heft erscheint zweimal jährlich, jeweils im Frühjahr und im Herbst. Es ist im Buch- und Zeitschriftenhandel sowie in den Tourist-Informationen im Tegernseer Tal erhältlich.

Bestellung/Abonnement

 

Jahresabonnement:
(zwei Ausgaben)

12,40 Euro, zzgl. Porto; Nachbestellung von Einzelheften: 6,70 Euro(aktuelle Ausgabe) bzw. 5,00 Euro(ältere Ausgaben), zzgl. Porto.

Bestelladresse:

Tegernseer Tal Verlag GmbH, Hochfeldstraße 3, 83684 Tegernsee, Telefon 08022 / 18321, Telefax 08022 / 18323, E-Mail:info@tegernseer-tal-verlag.de.