Tegernseer Tal Verlag
 
Tegernseer Tal Verlag

Digitales Register

Stichworte + Suchbegriffe + Querverweise

 

HANDWERK, GEWERBE, TECHNIKER, MECHANIK  

+Bootsbauer, siehe +Schiffsbauer

+Goldschmiede:Adolf und Gretl Bertele, Tegernsee, eines ihrer Meisterwerke, die Tegernseer Bürgermeisterkette > Kunstvolle Symbole selbstbewussten Bürgertums“> TT 113S 14-14

+Kalkbrenner

> Ein altes Gewerbe, Geschichte der klösterlichen und bäuerlichen Kalkbrennerei, Herkunft und Eigenschaften des Kalkstein, die Kunst des Kalkbrennens, Familientradition der Enterrottacher >TT 1957/4 S 132-133 HAGN Quirin+Keramik , siehe >Töpfer

+Kistler

>Der Tegernseer „Kistler“ Engelbert Staudacher   ...bittet umb Ein heiliges Vatterunser...“: Seine kunstvollen Sakristeischränke in der ehem. Klosterkirche Raitenhaslach >> TT 134S 50 BEB

+Sägewerker

> Das ehrbare Sägerhandwerk, Überblick über die Holzbearbeitungstechniken (vor allem für Hausbau, vom Blockhaus aus Rundhölzern zur Kantholzechnik): Vom „Beilen“ der Stämme mit Axt und Breithacke zur Sägetechnik, der Weg hin zur Gattersäge, Nutzung der Wasserkraft, die Sägewerke im Tal, vor allem auf Wiesseer Seite, und ihr Schicksal. Umfassender Bericht > TT 071S 27-29 SAREITER Hias

> Wie die Familie Miller mit dem Holz verwuchs, der Sägebetrieb in der Tuften, und der stolze Stand der „Sagler in der Tuften“ > TT 088S 32-34

+Schiffsbauer: Die  beiden letzten (von acht) Bootsbauer am Tegernsee, Bartl Rixner und Sepp Grieblinger, bauen nach überlieferten Plänen 1990 ein Überführer-Schiff. Holzverarbeitungstechniken, Schmiedearbeiten (handgeschmiedete Nägel)   >Wie sich die Überfahrt über Wasser hält,s.a. >+Schifffahrt >TT 106 S 13-16 SOLL

+Schmied, +Hufschmied

> Der Hufschmied, allgemeines zum Handwerk. Im Tal leben noch drei Hufschmiede: Hermann Mittag (Tegernsee), Gustl Grauvogl (Hagrain) und Josef Rainer in Ostin. Letzterer wird mit seiner Arbeit und seiner Arbeitswelt vorgestellt>TT 060 S33 –35 O.W.

+Nagelschmied

>Erwähnt in einer Weihnachtsgeschichte aus Wildbad Kreuth: Die kleine, armselige Nagelschmiede in der Langenau, vormals ein Sägewerk, betrieben von Thomas Reiser > Die Säge und Nagelschmiede in der Langenau> TT 136S 32-33

+Restauratoren Atelierbesuch bei der Restauratorin Elisabeth Gottschlicht Von der Kunst, Kunst zu erhalten, schöne Fotos, ihre Arbeiten im Tegernseer Tal > TT 146 S 36-38 GTZ

+Schnitzer

>(Holz)- Model von 1607, mit Landsknecht-Figur >TT 052 S 7

+Töpfer

> Ein guterFreund, in der Töpferwerkstätte Ulbricht entsteht ein Kachelofen > TT 1954/1 S 6-8 Kein Autor genannt

> Hundert Jahre „Tegernseer Keramik“ Ulbricht>>TT 134 S 54 SOLL

> Die Töpferscheibe dreht sich, Porträt der Keramikerin Käte Weinreis, Rottach-Egern > TT 1959/2S 62-63 KAM

+Uhrmacherhandwerk  +Mechanik

> Tausend Turmuhren:Die phantastische Geschichte des Gmunders Johann Mannhardt, Taglöhnersohn aus Bürstling, technisches Genie, von Uhrmachermeister Deisenrieder erkannt, von Erzgießer Ferdinand von Müller gefördert, entwickelt revolutionäre Neuerungen in der Uhrenbautechnik: Turmuhren mit nur einer Hemmung und Turmuhren mit freischwebendem Pendel. Aufträge für Turmuhren aus aller Welt, liefern Uhren bis Südafrika und Mexiko. Konstruiert Werkzeugmaschinen, Drehbänke, Ölpressen, Oberlicht-Dachkonstruktionen >TT 1957/2 S48-50 nach KUNZMANN, Th. mit einem Porträtfoto Mannhardt und Zeichnung von Macon

>Fresko: Manhardt in Werkstatt > Anton Kecks Heimatbilder… TT 088S 23

+Weberei

> Vom Bergschaf zum Fleckerlteppich, Herzog Ludwig Wilhelm und die Einführung der Lodenweberei mit Leonhard Hagn alias Schlemm Hartl und Adele Seestaller; ihre Bedeutung für Dier von den Wittelsbachern wiedererweckte Volkstracht; älteste Weberei beim Fischerweber in Egern, Familie Jaud, Webstühle „auf der Stör“ > TT 1953/11 S 253-256   

> Handgewebt...Bericht aus einer Weberei im Tal, ohne Namensnennung >>TT 057 S 28-30 Thomas GREGOR

> Irmgard Gerok-Erhardt Vom Sausen des Weberschiffchens im Fadenwerk der ZeitIhre Handweberei in Tegernsee-Süd, „Querfäden“ zur Weberei Weech in Moosrain > TT 143 S 42-43 MAY Richard

+Zimmermann

Hausbau mit Holz, wie die Rundstämme für die Kantholztechnik bearbeitet werden mussten, mit Axt und Breithacke wurden sie „gebeilt“; Übergang zur Sägetechnik > Das ehrbare Sägerhandwerk >TT 071S 27-29 SAREITER Hias

+Zinngießer

>Wie der Krug zu seinem Deckel kommt, Josef Brucker, Tegernsee, der letzte Zinngießer im Tal >>TT 087S 21  FJP