Tegernseer Tal Verlag
 
Tegernseer Tal Verlag

Digitales Register

Stichworte + Suchbegriffe + Querverweise

 
Seite   1   2   3   4   >

VERKEHR

+Bahn

> Wie Galilei und Luther an den Tegernsee kamen Zum 75jährigen Jubiläum der Bahnverbindung Schaftlach-Gmund:  Warum Privatbahn? Die Träger, Konzession und Trassenbau. Die persönlichen Erinnerungen Gustl Moschners an die ersten Fahrten…Die ersten Lokomotiven und wie sie zu ihren Namen kamen: „Luther“, hier stehe ich und kann nicht anders; „Galilei“, und sie bewegt sich doch…Beförderungszahlen >> TT 079S 24 – 28 INNINGER Hans

> Ein Tal in Erwartung des Dampfrosses, in Zusammenfassung Bau und Eröffnung (1883) der Secundär-Bahn Schaftlach-Gmund, die Hindernisse bei der Weiterführung der Trasse nach Tegernsee (eröffnet 1902), Ausweichpläne über Wiesseer Ufer. Entwicklung Beförderngszahlen und Fahrpreise. Gründung der Kraftverkehr Tegernsee. Eigentumsverhältnisser und Konzessions-Probleme Eigentümer/Freistaat Bayern; erwähnt: 1975 Gründung „Bayerischer Localbahnverein e.V.“ > TT 090S 15-17 SOLL, mit Gemälde von Ludwig Gschosmann, Tegernsee: Ankunft eines Personenzuges in Tegernsee

> Vizinalbahnhof Finsterwald, Planung (1873) zu Bau der Bahnlinie Schaftlach-Gmund, die ursprünglich neu bis Finsterwald führen sollte TT 097, S 7

> Die Zeitlosmaschine, Liebesbriefe an die Dampflok TAG 7 (feuilletonistische Betrachtung zu einem Kapitel Tegernseer Eisenbahngeschichte TT 097S 35 MH

>Tegernseer Tal vor Einführung eines neuen Zug-Systems, des Integral , Notiz > TT 124S 45

> Bayerische Oberland-Bahn BOB:Die real existierende Vision von der Oberland-Bahn: er zuerst kommt, rollt zuerst…Das von Ingenieur Heinrich Oswald entwickelte „Flügelungs/Entflügelungskonzept“ für den Bahnverkehr im bayerischen Oberland, erhält Zuschlag bei der Konzessionsvergabe gegen Konkurrenten wie Deutsche Bahn > TT 117S 31-32

> 100 Jahre Eisenbahn Gmund-Tegernsee, Buch von Michael Heim und Helge Hufschläger, Besprechung > TT 135S 52 BEB

> Buchbesprechung „Ein Tal und seine Bahn“ oder: „Laue Sommernächte mit der Feuermarie > TT 136S 58 PQ/PB

>.  Im 19. Jahrhundert Pläne zum Bau einer direkten Bahnlnie München-Tegernseer Tal-Innsbruck: Der Traum von der Tirol-Transversale „Die schwimmende Bahn auf Tegernsee und Achensee. Die Pläne, auf österreichischer Seite schon im Detail ausgearbeitet, sahen vor: Züge am Tegermsee-Nordufer „huckepack“ auf „Trajektkähne“ gesetzt, von Dampfschiffen über den Tegernsee geschleppt, am Südufer wieder auf Schienen,  Bahntrasse weißachaufwärts über den Achenpaß, österreichischer Grenzbahnhof beim „Hagn im Wald“ vorgesehen, weiter nach Achenkirch-Scholastika, wieder auf Trajektkähne, am Südufer Achensee wieder an Land, dann auf bereits im Bau befindlicher Zahnradstrecke mit 160 Promille Gefälle hinab in das Inntal, weiter Innsbruck…Brenner…Rom…  Projekt scheiterte vor allem an Vorbehalten auf bayerischer Seite +ND   +ND  > Beitrag mit interessanten Planskizzen > TT 136S 16-19 MHM    .<

Bayerische Oberlandbahn BOB

> Die wundersame Wandlung des „Infernal“ zum „Integral“ der Oberlandbahn, Bilanz zum zehnjährigen Bestehen, Fahrgastzahlen übersteigen die kühnsten Erwartungen, Kurzbeitrag TT 148S 84

> Hilfe aus dem Oberlannd für den „Zug der Erinnerung“Die Regierungen Großbritanniens und Tschechiens vereinbaren, im September 2009, siebzig Jahre nach Beginn des Zweiten Weltkrieges, den legendären „Winton Train“ als „Zug der Erinnerung“ von Prag nach London fahren zu lassen. Dem „Winton Trainb“ verdankten im Jahre 1939 fast 700 jüdische Kinder aus der damaligen Tschechoslowakei  ihr Leben – der Brite Nicolas Winton hatte sie mit einem Sonderzug nach Großbritannien bringen können. Der Geschäftsfühgrer der Bayerischen Oberlandbahn, Heino Seeger, ermöglicht den Transfer des „Erinnertungszuges“ durch Deutschland > TT 150S 79

>Alpin-Offerte von BOB und RVO Kombination ist das halbe Gipfelglück, Zug und Bahn emrtöglichen „Karwendel-Tourenschleife Trgernsee-Eng-Karwendelüberschreitung-Achensee-Tegernsee > TT 143S 49

> Tegernseer fahren mit Integral der BOB zum Partnerschaftstreffen in Dürnstein/Wachau – eine fahrplantechnische und fahrtechnische Meisterleistung; von Linz bis Krems auf der wenig befahrenen Donautalbahn-Trasse, in > Voin den Wurzeln der Geschichte wieder zusammengeführt  TT 146S 24-26

Bayerischer Localbahnverein:

> Unterwegs mit Opas Eisenbahn, Hinweis auf Nostalgiefahrten mit Dampflok TAG 7> TT 066, S 38||Sehr dekoratives Bild: Dampflok vor winterlichem Tal >TT 132S 7

>Die neuen Herren der SchieneStadt Tegernsee (45%), Gemeinde Gmund (45%) und Landkreis (10%) übernehmen für etwa elf milionen Euro vom Immobilienkonzern TAG die „Tegernsee Bahn“ mit den Bahnhofsarealen von Tegernsee und Gmund und dem gesamten Schienenstrang Schaftlach-Tegernsee, kurzer Bericht > TT 157S 73

Schienenverkehr Varia

Gedankenskizze, eine „Straßenbahn-Ringbahn“ um den Tegernsee und in das Kreuther Tal, Kurzbericht > Schienen-Destination Wildbad Kreuth… TT 155S 76

Seite   1   2   3   4   >