Tegernseer Tal Verlag
 
Tegernseer Tal Verlag

Digitales Register

Stichworte + Suchbegriffe + Querverweise

 

NATURSCHUTZ

s.a. UMWELTSCHUTZ

+Alpenlehrpfad Alpenlehrpfad Wallberg-Risserkogel, Erklärung der Alpenfaltung, Erklärung geologischer Wechselbilder. Klimaverhältnisse, Anmerkungen zur Flora > TT 070S 16-18 BÖHM Anton, Forstdirektor

+BiotopeDer Ornithologe Anton Beil bewahrt eine Hochmoorfläche, die heute mitten in Bad Wiessee liegt, als Reservat für bedrohte Flora und Fauna, siehe Biographisches > Beil Anton (oder beispielsweise > Die reine Wildnis hinter dem „Rex“ Salamander und Zaunkönig  im Beil´schen Biotop> TT 117S 36-37)

+Schutzzonenfür Flora und Fauna an den Ufern des Tegernsees, Meldung in > TT 101S 43

+Waldlehrpfad Allgemein, aus Info-Blatt Forstamt Kreuth TT 110S 42

+Waldlehrpfad WeißachauDrei Kilometer lange Strecke in der Weißachau ihrer Bestimmung übergeben, Notiz in > TT 065S 42|||> Waldlehrpfadin der Weißachau, die Flußauenlandschaft, Überblick über Baumarten und die „Welt der Sträucher unter ihrem Kronendach“, Informationstafeln (auch Geologie), Nistkästen für die auffallend vielfältige Vogelwelt. Als „vertikales Gegenstück“ entsteht Hochlagenlehrpfad zwischen Wallberg und Risserkogel > TT 068 S 32-33 BÖHM Anton, Text und Bild

+Waldlehrpfad Lärchenwald> Den Wald erleben im Tegernseer Lärchenwald, in Tegernsee. Name „Lärchenwald“ irritiert ein wenig, da ursprünglicher Lärchenbestand stark dezimiert und durch natürlichen Laubwald zurückgedrängt. 1772 wurde der bis dahin baumlose Hang wegen Lawinen und Moränen von den Mönchen aufgeforstet, gilt somit als erster von Menschen geschaffener Schutzwald im Tal. 1989, auch wegen Nähe zum Gymnasium, „Waldlehrpfad“ angelegt, nach Orkanschäden erneuert und auch als „Walderlebnispfad“ (z. B. Klangbaum zum „Telefonieren“) gestaltet >TT 127S 34 HUBER Michael