Tegernseer Tal Verlag
 
Tegernseer Tal Verlag

Digitales Register

Stichworte + Suchbegriffe + Querverweise

 
Seite   1   2   3   >

WIRTSCHAFT

UNTERNEHMEN

Allgemein Regionales Marketing

Beginnend mit Ausgabe ## eine Serie: Marketing regionaler Produkte, bis Ausgabe 150 erschienen:

Milchprodukte, Heumilch und Naturkäserei

Honig

Fische   ##

+Banken, s.a. >+Finanzen

+Bergbau

> GlückaufEs gab um 1860 eine „Tegernseer Steinkohlen-Bergwerksgesellschaft“, Hinweise durch einen etwas bizarren Bilderfund (Stammtischtaferl) > TT 159S 9 Eisenburg Beni

+Brauereien

> Vom Klosterbier zum Quirinus-Bock – Das Herzogliche Bayerische Bräuhaus und seine Geschichte: u.a. Bau des Sommerkellers; Winterbiere, Sommerbiere; Absatz-Sektor >> TT 055S 26-29 Josef GRÜBL, ILLU Macon

> Die Elektronik rührt in der Sudpfanne umBrauerei Tegernsee, ihre klösterlichen Ursprünge, Bau eines neuen Sudhauses >> TT 091S 21 HF

>Tegernseer Bier – ein Erbe klösterlicher Brautradition Ein wahrhaft königlicher Trunk

>TT 119S 49-50 Roland Götz (in Jubiläumsausgabe „1250 Jahre Tegernsee“, offenbar Nachdruck aus älterer TT-Ausgabe) +ND

> Ein Brauer baut Brücken, der Wiesseer Braumeister Stefan Rager betreibt mit Erfolg seine eigene Brauerei in Japan > TT 143S 52

+Energie

+Elektrifizierung> Wie Carl Miller den Tegernseern tausend Lichter aufgehen ließ: Einführung des elektrischen Stromes im Tal durch den Holzhändler Carl Miller, einen Industriepionier. Überzeugungsarbeit im Wettlauf gegen Stromangebote aus Miesbach: Zustimmung der Tegernseer Gemeindeväter erhalten am 10. Februar 1896  Demonstrations-Abend im Steinmetzsaal, kleiner Dynamo an der Staudacher-Säge lässt erstmals elektrisches Licht im Saal erstrahlen. Gemeinderäte überzeugt,  Konsortium gebildet.  Bau des Weissach-Wasserkraftwerkes in der ehemaligen Hammerschmiede: Ober- und Unterwasserkanalbau zur Erhöhung des Gefälles und Verdreifachung der Wasserkraft, Maschinenausstattung durch Escher-Wyss (Ravensburg), 120 PS-Lokomobile aus Magdeburg, Verlegung Seekabel nach Tegernsee. Weissach-Kraftwerk kann bald Bedarf nicht mehr decken, Zukauf des kleinen Söllbach-Kraftwerkes von Alois Wiedenbauer. Interessant: Angaben zum Strombedarf des Tales Ende 19. Jahrhundert > TT 089S 36-37

>.Seit hundert Jahren summt der Generator im Weissachwerk Gründerzeit und Aufbaujahre 1896-1945, umfangreiche und reich bebilderte Werkschronik +ND  +ND  > TT 124S 60-70 SOLL    .<

>Glashütte und ein kleines E-Werk in den Bergen:  Wie der Schliffbach zum Strom wurdeDas Moor im „Röhrlmoos“ sorgte für zuverlässige Wasserführung, Rückblick auf ein kleines Kapitel Industriegeschichte  - und die Philosophie vom sparsamem Umgang mit der Energie: Beschränkte Strommenge wurde an bestimmten Wochentagen zugeteilt – und es funktionierte > TT 146S 66-67 ROSSKOPF Karl

> Strom aus der Weißach – Wende und Wandel, neue Turbinengeneration (DIVE) im Weißachwerk installiert > TT 154S 73

>. Weitere umfassende Werkschronik, siehe +Unternehmen, hier Elektritzitätswerk Tegernsee, auch E-Werk Tegernsee +ND > Hundert Jahre E-Werk Tegernsee Mit Bravour ins zweite Jahrhundert und ins dritte Jahrtausend> TT 125S 38-53 SOLL   .<

+Erdgas Ausbau Erdgasversorgung im Tal schreitetvoran, Hauptleitungen im Tegernsee verlegt> TT 098S 42

> „Gaskabel“ zwischen Gmund und Bad Wiessee im Tegernsee verlegt („eingeschwimmen“), Meldung in > TT 101S 43

>. Seit zehn Jahren Erdgas im Tegernseer Tal  +ND  > TT 128S 66    .<

>Siehe auch die beiden umfassenden Werks-Chroniken 100 Jahre E-Werk Tegernsee, unter +Unternehmen, hier Elektrizitätswerk Tegernsee, auch unter E-Werk Tegernsee TT 124S 60-70 und TT 125S 38-53

> Erdgas für Kreuth(Hanns Seidel-Stiftung) > TT 139S 70

Seite   1   2   3   >