Tegernseer Tal Verlag
 
Tegernseer Tal Verlag

Digitales Register

Stichworte + Suchbegriffe + Querverweise

 

MYTHEN, MYTHOLOGIE

s.a. SAGEN

+DämonenabwehrKultschmuck (Spiegel, rotes Dachsfell und ähnliches an Halftern und Geschirr von Pferden vom Leonhardi-Umzug) > ´s Rossvarecka…> TT 080S 23-24

+Hexen >Die Ringberg-Hexen und der „Gletschermann“, zum Mythos, der hinter den Hexendarstellungen des Friedrich Attenhuber auf Schloss Ringberg stehen könnte. Verblüffende Übereinstimmung von Tätowierungen der Ringberg-Hexen und des mysteriösen Gletschermannes vom Similaun („Ötzi“). Infos zu  den beiden  Hexen-Tanzplätzen  im Oberland, Brecherspitz und Ringberg. Hexen-Aberglauben im Egerner Winkel. Das einzige Opfer des Hexenwahns im Tal: Ursula Löbl > TT 112S 18-21 MHM

Zeichnung „Hexe Löbl wartet in Gmund auf Auslieferung“ von Juliana Fritsche findet sich in „ Im Hoagascht“> TT 1953/2S 35zt

> Mit der „Läng Christi“ gegen den HexenwahnDer Reiseschriftsteller Heinrich Noe hat in seinem „Baierischen Seebuch“ (1865) einige Berichte aus dem Tal über das Hexenwesen festgehalten vor allem den Abwehrzauber mit der „natürlichen Läng Christi“, das ist ein Papierstreifen, den die Leute meist von einer Wallfahrt mit heimbringen. Dazu schöne „Hexenbilder“ aus dem „Hexenzimmer“ auf Schloss Ringberg > TT 152S 54-55 KIREIN Peter

> Hier der Vollständigkeit halber festgehalten: Das Licht-Musik-Spektakulum des Komponisten Eberhard Schoener, „Walpurgis-Zauber“, Sommer 2010 am Tegernsee > „Walpurgis-Zauber“  TT 152S 52 – 53    DÄSSLER J.H. /   Sein Sommernacht-Event 2012 „Traumpfade der Musik“ > TT 156S 43

+ KreuzzieherSteinrelief in Sebastian- und Rochus-Kapelle, Friedhof Egern, erinnert an Mönch, der zur Buße Kreuz auf den Wallberg tragen wollte und tot zusammenbrach >> TT 056S 15

+RiedersteinZwei Gründungssagen: Riedersteinkircherl nach Gelübde zur Rettung aus Not erbaut, in > Die beschwerliche Reise der Muttergottes auf den Riederstein> TT 090S 32

+ Schimmelreiterinvon Kreuth >> Die Brücke der Berge> TT 116S 26

+Keltische Baumkreisan der Rottach>> Gedichte, die die Erde in den Himmel schreibt…: Gemeinde Rottach-Egern pflanzt „Keltischen Baumkreis“, ein Baumhoroskop keltischen Ursprungs, „ein Hain der Meditation…“ >> TT 134S 33 MHM

+ Tiere pflanzlicher Herkunft:Wohl eher ein Jux in Sachen Fastengebot und fleischlose Mönchskost: Mittelalterliche Berichte über die Barnikelgans (wächst aus einem Blatt, das von einem Strauch in den See fällt)  und das so genannte Borametz (ein Lamm, das aus einer Pflanze wächst, Abbildung) > Vom harten Leben im bayerischen Sibirien> TT 108S 26

+ WasserkultDie Legende, dass die Tegernseer Urkirche auf einem gespaltenen Felsen errichtet wurde, der den Tegernsee und den Schliersee verbindet > Die Kirche auf dem zersprungenen Fels…>> TT 080S 18-19

+ Wiedergänger    +Zwingmessen

>Irdische Rechnungen aus dem Jenseits: Ein Wildschütz als Wiedergänger Das Schicksal des Leonhard Pöttinger, der als Toter jahrzehntelang verschollen war, aber seltsame Auftritte in „Zwingmessen“ hatte  - erzählt von Heinrich Noe in seinem „Baerischen Seebuch“, 1865 > TT 152S 56-59

+Zwerge  Das Märchen vom steinernen Regenbogen,ein seltsames Steingebilde von Menschenhand am Ross- und Buchstein lässt die Phantasie ein wenig fliegen > TT 146S 50-51 MHM