Tegernseer Tal Verlag
 
Tegernseer Tal Verlag

Digitales Register

Stichworte + Suchbegriffe + Querverweise

 

WANDERUNGEN, SKITOUREN

BESONDERE ORTE, ALPENDURCHQUERUNG

> Firnfahrt am HirschbergAufstieg und Abfahrt über Waidbergalmen > TT 1954/3S 53-55 HAGN Quirin

> Eine Wanderung vom Tegernsee zum GardaseeReise/Wanderer-Aufzeichnugen des Schriftstellers Max Halbe, ca. 1887. Beginnt seinen „Fußtrott“ am Bahnhof Schgaftlach, dann durch das Tal und via Innsbruck nach Torbole. Er wollte vom südlichsten „deutschen Alpensee“ (dem Tegernsee) zum südlichsten „deutschen Alpensee“ (dem Gardasee, dessen Nordufer noch zu Österreich-Unganr gehört. Einzelne „Landschaftsbilder“ aus dem Tegernseer Tal, einzige Grenzstation, die er passieren musste, war Achenpass/Stuben (deutsch-österreichische Landesgrenze) > TT 124S 22-23 FISCHHABER Sepp   .<

> Skifrühling in den Kreuther Bergen(Roß- und Buchstein, Seekar, Blauberge) > TT 1955/4S 25-27

>Breitenbachtal-Freihaus (Bad Wiessee): Auf königlichen Pfaden, wie die „Prinzenruh“ zu ihrerm Namen kam? War ein bevorzugter Rastplatz von Prinz Carl, Schlossherr zu Tegernsee > TT 1956/2S 96

Tegernsee-Unterbuchberg-Gmund: > Ein Höhenweg, Wanderung mit Erinnerungen am Wegrand: Westerhof, Sengerschloß, Wirtshaus Unterbuchberg, wo Verleger Georg Hirth oft seinen Freundeskreis versammelte > TT 1956/3S 116-117

> Das weiße Glück: Feuilletonistische  Abfahrt- und Tourenbeschreibung Skigebiet Wallberg/Setzberg/Sutten/Lyra > TT 1957/1S 8-10 GMO

> Lob des Talwanderns, oder: Es müssen nicht immer Gipfelsiege sein, eine sehr beschauliche Betrachtung nach dem Motto: „Gipfel und Tal zusammen machen erst den Berg“ > TT 066S 35-37 KORNACHER Hermann

> Holz,Beschreibung des Weges von Bad Wiessee aus, kurz: Quirinuskapelle, (Wirts)-Familie Brandstatter > TT 046S 63 GMO

> Wallberg – Riedereck – Enterrottach, in Eine Wanderung in die Einsamkeit > TT 1960/2S60 PAUSE Walter, mit Karte

> Die Schwarze Tenn>> TT 056S 27-28 Peter Götz

Fockenstein Dem Fockenstein aufs Dach gestiegen, zwischen Isar und Tegernsee: Wanderung von Lenggries via Geierstein zum Fockenstein >TT 068 S 34-35 KORNACHER

Grünsee (Sutten, Ausgangspunkt) TT 129 s 32

Hirschberg: Skiberg ohne Seilbahn: Aufstiegs- und Abfahrtsbeschreibung Scharling-Holzpointalm-Gipfel-Rauheck-„Grüneck“-Scharling >TT 069 S24-25 KORNACHER Hermann

+ Höhenweg Tegernsee-Leeberghof   > Auf königlichen Wegen wandelnGroßes Parapluie, mit Erinnerungs-Initialen Monarchen-Treffen König Max I. Joseph, Kaiser Franz I. von Österreich und Kaiser Alexander I. von Russland (1822) > TT 144S 28-29 RÖSCH Marlene

>. Plankenstein  Blankenstein Sehr persönliche Erinnerungen, aber eben auch ein Zeitzeugnis. Damals (1943) uznd heute: Schitour zum Blankenstein in den Tegernseer Bergen> TT 128 S 46-47- HFM   .<

Riederstein „Pulsfrequenz Riederstein“> TT 124 S 26 – 27 MRS

Schildenstein Königliche BergtourDie südwestliche Aussichtsplattform der Blaubergkette, Wegstationen Geißalm und Königsalm > TT 125 S 22-23 MRS

Schindergebiet > Tegernseer Dolomitberge, poetisch-emotionaler „Wanderer-Brief“ >TT 1957/4 S 119-121 GM

Siebenhütten

> Siebenhütten, ein kleines Porträt: Eintragung von Schriftstellerin Annette Thoma in Siebenhütter Gästebuch, von denen es insgesamt vier gibt (mit Eintragungen adeliger Besucher; Standort oder Verbleib der Gästebücher gehen aus dem Beitrag nicht hervor). Almgeschichte von Siebenhütten, die Ziegenmolke von Siebenhütten für die Wildbad Kreuther Molkenkur > TT 1960/2S 56-57 GMO Illu: Aquarell von Scheuchzer, um 1840

> Erinnerungen an Siebenhütten, elegische Herbstwanderungen mit Impressionen Holzarbeit, Jäger, Musizieren >> TT 057S 24-26 Margit WAGNER

> Kurwege-Karte, erschienen, nach „System Steiner“ (Steigungsangaben, Hinweise auf Terrain-Kurwege etc. >> TT 056S 36 Eduard STEINER

> .   Sutten(Ausgangspunkt)  Im Schneezauber der Sutten: Winterwanderung zur Bäcker-Alm  TT 128S 48-49   MRS   .<

>.  Sutten (Ausgangspunkt)  Bergwanderung zum Grünsee >TT 129 S 32  MRS  .<

Roß-und Buchstein Eher philosophisch-erzählerisch: Beschreibung einer Wanderung von Bayerwald über den Sonnberg zur Tegernseer Hütte > Auf den Spuren der Tegernseer Koralle himmelwärts, mit einer Doppelseite Bilder >TT 090 11-14 MHM

Tegernsee-Umrundung: Erquickend und labend – Badespaß rund um den  TegernseeKurzinfos über Strandbäder, Uferwege etc. > TT 135 S 20-24 MRS

Tegernsee-Umrundung: Tegernseer-Tal-Trekking  - Wandervorschlag (mit Tourenbeschreibung): Ausgangspunkt Bahnhof Tegernsee-Höhenweg Gmund-Kaltenbrunn-Holz-Sonnenbichl-Ringsee-Rottach-Angermaier-Höhenweg Tegernsee >TT 127 S32-33 MRS

>Anregung zu einem außergewöhnlichen Spaziergang durch die Zeit und das Tal: Fuß-Rallye“ am TegernseeWandern als Kombinations-Gesellschaftsspiel mit Bildungsanteil, ein Vorschlag > >TT 142S 30-31 MRS

Valepp

>Valepp und Erzherzog-Johann-Klause: Geschichte und Erlebnis:Wanderung von der Valepp

(wo sich Rote und Weiße Valepp zur Brandenberger Ache vereinen) über Kaiserklause bis zur Erzherzog-Johann-Klause. Historischer Hintergrund: Waldwirtschaft, Klausenschlag und Trift, Kloster Tegernsee beliefert Tiroler Hüttenwerke mit Holz und Holzkohle >> TT 060S 10-13 RP  

Wallberg Am Wallberg auf Touren kommen – „Gipfelbussi“, feuilletonistisch beschwingte Tourenvorschläge auf und zum Wallberg >>TT 132 S 30-31 MRS

Weißachau Große Liebe zu einer kleinen Landschaft(feuilletonistisch) und Tierinsel mitten im Lande(Seltene Vogelvorkommen) > TT 1953/7S 148-150 RIEDER Karl und TAUBENBERGER Hans  

>.  Weißachtal Ein Wanderweg, der vom Weißachtal durch das Schliffbachtal hinauf zum Röhlrmoos führt, wurde saniert. Weg verläuft teilweise auf der Rohrtrasse des kleinen aufgelassenen Wasserkraft-E-Werkes des Lichtversrogungsverbnades Glashütte > Vom Schliffbachtal ins Röhrlmoos> TT 139 s 38 HERDEN Volker  .<

Wiesseer Berge: > Die Wiesseer Reibn, (Ausdruck bdeutet: Ein Weg, der in einer großen Schleife zum Ausgangspunkt zurückführt): Beschreibung der „Haute Route“ durch die Wiesseer Berge: Aueralm – Neuhütten – Seekar  - Hochplatte  - Schwarzen Tenn >TT 061 S 23-25 HFM

Tegernsee

> Im Jagdrevier von Kobell und Thoma, ein „Kulturspaziergang“ durch das Alpbachtal und die Tegernseer Berge, mit kulturhistorischen und ähnlichen Anmerkungen zu: „G´schicht vom Brandner Kaspar“, von Franz von Kobell im Alpbachtal angesiedelt („Homboß“-Anwesen); der nach Prinz Carl benannte „Prinzenweg“; das „Paradies“ im Alpbachtal; Hubertushütte und Ludwig Thomas Jäger, der „Bacherl“; das „Sagfleckl“, benannt nach einer einfachen Säge, die Baumaterial für die Almhütten lieferte; Riederstein, Galaun, vielleicht ein keltischer Name > TT 1957/3S 80 –82

Radtouren:Eine Radfahrt rund um den See – „Giro di Tegernsee“> TT 13332-33 MRS

Skitouren:>Kleine Winterwelt am Fuße des Wallbergs „Skizirkus Sonnenmoos“> TT 140S 38-39  MRS