Tegernseer Tal Verlag
 
Tegernseer Tal Verlag

Digitales Register

Stichworte + Suchbegriffe + Querverweise

 
Seite   1   2   >

SCHULWESEN, SCHULEN    

AllgemeinVon Tegernseer Klosterschule bis Gymnasium > Tausend Jahre Tegernseer Schule>> TT 082S 35-36 FJP

+Albertinum, Studienseminar im Tegernseer Schloss, kehrt nach München zurück >> TT 053S 43

+Gymnasium Tegernsee

>“ Jetzt sind wir stubenrein…“Ausschnitt aus der Abi-Zeitung 1971 mit phantastischer Zeichnung eines Multi-Kombi-Lebewesens aus Ratte, Schwan, Lehrer, Eidechse etc. (vermutlich eine Hans Reiser-Zeichnung) > TT 067S 32-33

> Der Gallinger Schorsch, hoidErfindung einer fiktiven Schülergestalt > TT 076S 34-35

> Vom Glas und vom Geist der GeschichteGedanken zum Erweiterungsbau des Gymnasiums durch eine Glasarchitektur, die sich in die historische Bausubstanz einfügt: „Respekt vor dem Geist der Tegernseer Geschichte, Mut zur Moderne und freie Bahn dem Licht, war ihre Devise“. Zu verdanken ist diese Lösung, neben einem einsichtigen Kultusminister: Direktor Perlinger, dem Hausherren Herzog Max in Bayern und dem Architekten Ziersch (Kreuth), der einen gigantomanischen Gymnasiums-Neubau in Gmund-Seeglas verhindert hatte >TT 089S 12-14 MHM

> Die Rückkehr des AntichristWiederaufführung des mittelalterlichen „Ludus de Antichristo“ 1984 in der ehemaligen Klosterkirche >> TT 092S 12

> Gymnasium, genau so alt wie die Bundesrepublik, kurzer Überblick Entstehung, Rektoren, Bauten, Projekte; wichtiges Datum: Gründonnerstag 1963 Deckenabsturz, Verbleib der Schule im Schloss ungewiss, Notizen in > TT 103S 44

> 40 Jahre Gymnasium, Notiz in >TT 104S 45

>Vor 50 Jahren Humanistischer Bildung eine neue Heimstatt geschaffen, Talgemeinden gründen 1946 Zweckverband als Träger einer Oberschule, Schulprovisorium im „Sengerschloss“, kaum staatliche Hilfe, schließlich Umsiedlung in Herzogliches Schloss geglückt, „Odyssee“ der höheren Schule beendet, dank Initiativen von Bürgermeister Josef Schultes, Tegernseer Oberinspektor Deinböck, Studiendirektor Wendelin Rauscher und Dr. Irmgard Postel > TT 130S 30-31 HFD

> 60 Jahre Gymnasium Tegernsee, Seine Geschichte begann im Sengerschloss hoch über dem See und führte dann in das ehemalige Benediktinerkloster am See. 60 Jahre, das Gymnasium ist so alt die Bundesrepublik. Und unter den Tausenden von jungen Menschen, die von hier aus in das Leben hinaustraten, waren zwei, die die Geschichte dieses Gemeinwesens mitbestimmten, jeder auf seine Weise: Horst Teltschik, war als einer der engsten Berater von Bundeskanzler Helmut Kohl maßgeblich an den deutsch-deutschen Verhandlungen der Wendezeit und der deutschen Wiedervereinigung beteiligt, und Gerhart R. Baum, ehemaliger Bundesinnenminister und sein  Leben lang Verfechter von Bürgerrechten  - also zwei „Tegerrnseer Ehemalige“ als Zeugen der Zeitgeschichte > TT 150S 59-65

Die Rede von OSTD Werner Oberholzner, „60 Jahre Gymnasium Tegernsee“, zu finden in der TT-Internetpräsentation www.talverlag.de , hier Rubrik „Dokumentation“ //noch in Arbeit # //

Quo vadis, Gymnasium Tegernsee?Schülermangel (teils durch Abwanderung zum neuen Gymnasium Holzkirchen) bedroht seinen Bestand. Rettungs-Perspektiven? Ein Gastkommentar von Markus Wrba, langjähriger Vorsitzender des „Vereins der Freunde und Förderer des Gymnasiums Tegernsee“  TT 160S 18-19

Seite   1   2   >