Tegernseer Tal Verlag
 
Tegernseer Tal Verlag

Digitales Register

Stichworte + Suchbegriffe + Querverweise

 
Alpinismus
Seite   <   1   2   3   4   5   >

Blankenstein (auch Plankenstein)

> Am PlankensteinTopographisches, Kletterrouten – und eigentlich eine Liebeserklärung an einen Berg, schönes Foto: Kletterer an der Plankensteinnadel > TT 1953/9S 204-205 GMO > Am Plankenstein, Beschreibung eines Kletterparadieses, dazu ein Photo: „Toni Kinshofer in freiem Sprung von der Nadel zur Westplatte“ > TT 048S HERMANN-TROSS A. ||> Klettergarten Blankenstein, erfüllte Jugendträume > TT 058S24-26 HFM

>Am Plankenstein, Glocke zum Gedenken an Toni Kinshofer, anfertigt von Bergwachtmann Norbert Eigendorf, von Blitzschlag zerstört, wieder aufgestellt, Foto  > TT 109S 37

>Am Ostgratturm des Blankenstein Die Erstbegehung der Extrem-Route „Geht´s noch, Doc?“durch Michael Hoffmann, Andi Ziegler und deren Freunde. Schwierigkeitsgrad

UIAA 9+/10, mit Graphik der Kletterroute und klettertechnischen Detail-Informationen >  TT 151S 64-67 RÖSCH Marlene

> Neues vom alten und den Segen für ein neues… Plankenstein KreuzIn den 1920er Jahren errichteten Gesellen der Münchner Kolpingsfamilie auf dem Plankenstein ein eisernes Gipfelkreuz. Jahrzehntelang hielt es den Stürmen und den Blitzeinschlägen stand. Eine Geschichte dieser Kreuzerrichtung (vor dem politischen Hintergrund jener Jahre), eine Antwort auf die Frage, warum ausgerechnet am Brauneck im Isartal eine „Plankastoahüttn“ steht und die Errichtung eines neues Plankensteinkreuzes im Jahre 2011 > TT 154S 31-33 ZIBERT Klaus 

>Eine wunderbare Aufnahme vom Plankenstein-Massiv im aufgehenden Sonnenlicht, vom weltreisenden Fotografen Bernd Ritschel aus Kochel am See, der sozusagen „alle Berge dieser Welt im Kasten hat“ > TT 154S 34

Fockenstein Im Bergrevier von Kampen und Fockenstein, Wanderungen TT 1955/3S116-118 GMO Der Guffert, Porträt eines Berges, Routen, kurz erwähnt: Brand alte „Wurzhütte“, Wiederaufbau AV-Gufferthütte > TT 1958/3S 108-109<||| Erschließung und Erstbesteigungen > Rund um den Guffert> TT 140S 32-34 SFR

Hirschberg „50“, Philosophisches von einem Hirschberg-Fan (zum abgebrannten Berggasthaus, Bundeswehrpläne „Übungsgebiet Hirschberg“, ein Tennislehrer und Zeichner (Macon?), der trotz hohen Alters in Hütte unter dem Gipfelkreuz lebt > TT 050S 56 >Hirschberghaus, im Juli 1962 niedergebrannt, soll vom Wiesseer Ehepaar Linsinger wieder aufgebaut werden > TT 059S 43 |> Skiberg ohne Seilbahn, von Erschließungs-Boom wie  Brauneck, Wank oder Wallberg verschont geblieben, also Skifahren wie ehedem, Touren-und Abfahrtsbeschreibung via Gründ > TT 069S 24-25 KORNACHER Hermann||||>Nach tödlichem Lawinenunglück soll Winteranstieg zum Hirschberg stärker gesichert werden > TT 085S 40

LeonhardsteinDie Mythen, Kult und Riten um Bergformationen wie sie der Leonhardstein im Kreuther Tal darstellt > Von Liendln und Leonhardsnägeln >TT 075S 36-37 NEUREUTHER Luis

>Sehr schönes Bild, der winterliche Gipfel > TT 136S 53

> Der Lampl-Sprung in Weiß, Kreuther Schüler „rekonstruiert“ mit Seil und Skiern den legendären „Lampl-Sprung“ vom Leonhardstein. Der Wildschütz Lampl hatte sich lt. Überlieferung durch einen Sprung über die Südwand seinen Verfolgern entzogen > TT 150S 68-69

Neureuth Ein Gipfeljubiläum im Hause Kiening Auf der Neureuth allen Stürmen der Zeit getrotztEhepaar Franz und Rosi Kiening zwanzig Jahre Neureuth-Wirte (1985) > TT 095S 28 FJP

>.  Auf der Neureuth wurde „neu gerodet“ Panoramablick vom Hausberg, die Heimweiden auf der Neureuth, dem neu gerodeten „Neirat“, in alter Zeit, Almgeschichtliches, Almflächen teilweise zugewachsen, dann durch Windwurf und Einhieb wieder großteils frei, eröffnet Blick ins Tal  +ND   > +ND    TT 128S 50  NEUREUTHER Luis   .<

Plankenstein, siehe Blankenstein

RisserkogelDer wissenschaftliche Ausschuss des Deutschen Alpenvereins beginnt monographische Bearbeitung des Risserkogelgebietes. Zoologische Staatssammlung begann bereits 1952 mit biologischer Erfassung (Schwerpunkt: Käfer), Notiz in TT 1953/11S 262

> Wissenschaft im RisserkogelgebietDas Gebiet bietet, da von „Fernvergletscherung“ überfahren, als dankbares Forschungs- und Demonstrationsfeld für Eiszeitforschung und Geomorphologie. Wegen Anschauungsbeispielen zur Alpenauffaltung auch wichtig für Geologen. Zwischenstand Forschungen  (später auch Pflanzen- und Tierwelt) von Prof. Dr. Finsterwalder > TT 1954/2S 44-45

Roß- und Buchstein, Tegernseer Hütte> Das Silberne Edelweiß:In Beitrag zum Diamantenen Jubiläum der AV-Sektion Tegernsee Hüttenbau erwähnt > TT 1959S 78 > Ein froher Tag für alle Bergfreunde:Tegernseer Hütte, im Mai 1965 durch Blitzschlag abgebrannt, zwei Jahre später wieder aufgebaut. Einweihungsfeierlichkeiten > TT 059S 32-34 Michael STUMPF

Schinder SchinderkarSehr schönes Herbstbild, ganzseitig > TT 152S 20

Setzberg> Der Setzberg-Jackl, einige liebenswerte Impressionen vom Setzberg im Zusammenhang mit einem Gams-Porträt > TT 047S 30, OWL, Illu Macon

WallbergIllumination zum 120. Gründungsjahr der „Wallberger“, Kurzbericht > TT 150S 89

>Zur Einweihung des Gipfelkreuzes gab es ein Gemälde von Toni Aron > Eine himmlische Kreuzfahrt TT 156S 62-63

Seite   <   1   2   3   4   5   >