Tegernseer Tal Verlag
 
Tegernseer Tal Verlag

Digitales Register

Stichworte + Suchbegriffe + Querverweise

 
Biographisches
Seite   <   1   …   3   4   5   …   19   >

*BC

CamellyKarl, Gastwirt in der Glashütte, aus seinem Leben, auch einige Anekdoten. An ihn erinnert ein Wegkreuz nahe Bayerwald, Camelly war der erste (Automobil)-Verkehrstote des Landkreises (1911) > Das Camelly-Kreuz> TT 138S 56-57 FISCHHABER Sepp

CarlPrinz von Bayern, erbaut für seine Lebensgefährtin und spätere zweite Ehefrau Henriette Schöller >Henriette von Frankenburg die >Villa Frankenburg in Tegernsee TT 097S 8, Das Geheimnis der Villa Frankenburg

> Des Prinzen ZauberhäuschenEin bisher völlig unbekannter Stich zeigt ein kleines „Parkhaus“, offenbar unterhalb von Wildbad Kreuth, zwischen der Weissach und der Straße: Ein Refugium > TT 151S 18

Carl Theodor, Herzog in Bayern, # eissachnu von Tegernsee   check#

>rettet Tegernseer Amtsgericht vor Auflösung >>Justiz>Amtsgericht

>als Jagdherr, gegen Feier anlässlich Kreuzeinweihung auf dem Wallberg, fürchtet um Ruhe für das Wild, überwirft sich deshalb mit den „Wallbergern“ >Des Herzogs Gemsen sollten ihre Ruhe haben; schöne Schützenscheibe Carl Theodor  Kein Bergfeuer und keine Musik zur Kreuzeinweihung+ND TT 110S 38-39

>Bild von Toni Aron zur Kreuzeinweihung, siehe Biographisches: Aron

> „Ihm, der auf Erden Tausenden das Augenlicht gegeben…“  Zum 100. Todestag von Herzog Carl Theodor der Beitrag „Herzog Carl Theodor – sein Weg zur Medizin, sein Wirken als Arzt“, verfasst von Prof. Dr. med. Klaus G. Riedel, Leitender Arzt der Augenklinik Herzog Carl Theodor in München. Bisher unveröffentlichte Bilder aus Klinik-Archiv, kaum oder nicht bekannte Informationen, alles sehr fachmännisch und einfühlsam dargestellt, zweifellos ein Kapitel Medizingeschichte. Dem Beitrag vorangestellt ist ein Gedenkwort von SKH Herzog Max in Bayern, Urenkel des Herzogs Carl Theodor   +ND   +ND > TT 150S 32-38 

> Auszüge aus seinem Briefwechsel („mehr und mehr den Boden der Realität verlierend..“, sagt die Historikerin Ilka von Vignau) in > König Ludwig II. im Oberland : Der Herr der Schlösser hatte das Tal im Visier> TT 154S 9-12 BEB/MHM 

CastenauerTherese und Eduard, stiften das historische Gästebuch des Bauer in der Au, in >O Enzian blau…beim Bauer in der Au> TT 088S 13

CasewitCurtis W., einer der bekanntesten US-Reisejournalisten, am Tegernsee > 087S 47

CastonierElisabeth, Schriftstellerin, berichtet in ihren Erinnerungen u.a. über den bewegenden Auftritt Gmunder Trachtler in Paris Eine sehr lustige Reise nach Paris> TT 108, S 22-24

Castorius,römischer Märtyrer, Tegernseer Nebenpatron, Kurzbiograhpie > Drei gotische Grabsteine und ihre Geschichte: Heilige stückweise > TT 152S 36-37

Chrysogonus, römischer Märtyrer, Tegernseer Nebenpatron, Kurzbiographie > Drei gotische Grabplatten und ihre Geschchte: Heilige stückweise> TT 152S 36-37

CnyrimClaus, Tegernseer Bürgermeister, zu seinem 60. Geburtstag > TT 124S 46 SOLL

Courths-MahlerHedwig, Schriftstellerin, ihr Ruhesitz am Tegernsee, s. +Literatur, hier Biographisches  > Schwaighofstraße, ein „Melting Pot“> TT 116S 13

CramerPeter, Geologe und Heimatchronist („Glückhaftes Tal“) gestorben, Rubrik „Aus dem Tal“ > TT 139S 76

CruciusHeinz, Musikdirektor Wiesseer Kurorchester > TT 1959/2S 80 |Kommt in das Tegernseer Tal zurück, Notiz > TT 136S 73|>Zum 90. Geburtstag, Personalie > TT 140S 69

> Frau Waltraud und Frau Musica – und die Doppelehe des Heinz Crucius, zur Eisernen Hochzeit, Kurzbericht > TT 144S 76

> Nachruf …und Heinz Crucius, ein Leben für die Kurmusik> TT 147S 92

CusanusNikolaus (1401-1464), Theologe, Philosoph >>Kloster Tegernsee>Orden>Gelehrte#=Kues

*BD

DaimerSebastian, Gründer und Verleger TEGERNSEER TAL: Gedanken zur hundertsten Ausgabe einer Zeitschrift  Dreitausend Seiten „Tegernseer Tal“ – und kein # ? chlusss müdeWie es zur Gründung der Zeitschrift kam> TT 100S 8 SOLL

>Erbaute 1950/51 die Wallbergbahn >Verkehr>Bergbahnen

>Sebastian Daimer verstorben, ‚Kurz-Vita und erste Würdigung > TT 115, erste Seite (eingefügt)

>Nachruf Sebastian Daimer > TT 116S 43

>Anläßlich Jubiläum 50 Jahre „Tegernseer Tal“, eine Würdigung des Gründers und Verlegers Sebastian Daimer, in Editorial TT 136S 8-9 SOLL

DaumierHonoré, siehe +Malerei

Daxer von Wall,Zentralfigur des Habererwesens > Haberfeldtreiben >TT 068S 26-29, s.a. >Brauchtum, hier Haberfeldtreiben

Daxlbauer, der Daxlbauer Kaspar G., Lenggrieser Wilderer, siehe > Der eingesteinte Jäger >TT 076S 28-30

DefreggerFranz von, Maler, seine Büste am Kreuther Künstler Stoa, vermerkt TT 139S 76

DeglerJohann (1666-1729), in Südtirol geborener Maler, im Dienst des Klosters Tegernsee> Wie die Planitzerl nach Bayern kamen... TT 098S 26 FJP

DehioGeorg, Kunsthistoriker und Maler, seine Eintragungen im Gästebuch der Fürsten-Familie Donnersmarck in Rottach-Egern > In der Fürstenstraße> TT 1955/4S12-15

Deinböck,Oberinspektor, Tegernsee, seine Verdienst um Gründung Gymnasium, notiert in > Humanistischer Bildung eine neue Heimstatt geschaffen> TT 130S 31

DeiningerChristoph, Jungalpinist aus Kreuth, tödlich verunglückt Sommer 2012, Nachruf in > TT 2156S 78

Deisenrieder, Uhrmachermeister in Gmund, Förderer des „Uhren-Genies“ >Mannhardt, erwähnt in > Tausend Turmuhren, > TT 1957/2S 49

DengelHans, Direktor Rottacher Lustspielbühne, Gastspiel bei Etzl-Bühne, Notiz in > TT 1956/2S 103 |||50jähriges Bühnenjubiläum, Notiz > TT 062S 41

DennewitzHilge, Malerin in Gmund, s. +Maler, hier Biographisches

DenggAnna, Tegernseer Bauerntheater, s.>Theater, hier Biographisches

DenggMichael, Theaterdirektor, s.>Theater, hier Biographisches

DennlerWilhelm, Tegernseer Bürgermeister, Stadterhebung 1954 > 50 Jahre Stadterhebung Tegernsee >>TT 140 22-24

DessauerErwin von, Arzt in Wiessee, erkennt unmittelbar nach der ersten Bohrung die balneologische Bedeutung des Wiesseer Jod-Schwefelwassers, in > Vor 70 Jahren: Wiessee erhält Prädikat „Heilbad“> TT 109S 29

Seite   <   1   …   3   4   5   …   19   >