Tegernseer Tal Verlag
 
Tegernseer Tal Verlag

Digitales Register

Stichworte + Suchbegriffe + Querverweise

 
Klostergeschichte Tegernsee
Seite   <   1   …   7   8   9   …   14   >

Brüder Asam Die Kunst Bayerns wieder auf eigene Formen hingeführtAsam-Jubiläen in Bayern/ Familie Asam in Tegernsee/ Förderung der Brüder durch den Abt (Studien in Rom etc.)/ Tegernsee vermittelt den Brüdern Aufträge >> TT 096S 36 LAMPL Sixtus

> Betrachtungen im barocken Welttheater des Hans Georg Asam Tegernseer Seelenführer: Rundgang durch die Tegernseer Klosterkirche >> TT 100S 14 MHM

> Betrachtungen im barocken Welttheater des Hans Georg Asam Tegernseer Seelenführer> TT 100S 14 SOLL #? +ND

> Die Asams und Tegernsee  Malen und Malen, zum Lobe GottesHans Georg Asams Weg von Benediktbeuern nach Tegernsee, Geburt der Söhne Egid Quirin und Cosmas Damian, deren künstlerische Entwicklung, Mutter Maria Theresia Asam auch künstlerisch tätig („Einfassen“ von Statuen, Reliquiaren etc.), die Asams und der Maler Carl Loth. Große Schöpfungen der Brüder Asam, sicher auch von Tegernseer Kopien inspiriert, außerhalb Tegernsees, z.B. in der Oberpfalz, Aufträge kamen allerdings teilweise über „Tegernsee-Connections“ >> TT 116S 18 GTZ (identischer Beitrag auch in TT 112)

Brullez(Brulex #  ) Claude, französischer Maler, 17. Jahrhundert, Schöpfer des Stifterbildes, das die Gründungslegende erzählt, erwähnt in > TT 1957/1S 12

GunezrhainerJohann Baptist, Baumeister, in > Schloß Tegernsee, > TT 1957/3S 76

GutknechtJörg, Novize zu Tegernsee, Buchmaler, schuf das große Psalterium von 1515 (Handschriftensammlung Bayerische Staatsbibliothek, clm 19 201) > Mit der Zeitmaschine in die Gotik> TT 077S 8-11, plus Titel und Innentitel S 7    MHM

HaldnerHans ,Münchner Steinmetzmeister der Gotik, Schöpfer des Stifter-Hochgrabes in der Tegernseer Klosterkirche > Die Stifter gehen auf Reisen >TT 127S 14 – 15

KistlerHans, Goldschmiedmeister in Landsberg, Schöpfer der berühmten Tegernseer Monstranz (1448), in > Die Tegernseer Monstranz> TT 1956/2s 82-84

LothCarl, (seit Venedig-Aufenthalt nennt er sich Carlotto) malte Altarbilder für Tegernsee, Kopien durch Asams : Kreuzigungsgemäldefür Tegernseer Hochaltar, Schicksal dieses Bildes, in Ein Bild kraftvollen Barocks, > TT 1960/1S 28-29||>> Die Asams und Tegernsee Malen und Malen, zum Lobe Gottes #> TT 116S 18 ||Der Weg seines „Schutzengel“-Gemäldes von Tegernsee in der Säkularisation über Ingolstadt nach München > Tegernseer Schutzengel für die Staatsbibliothek >>TT 118S 32-33 GTZ

MäleßkircherGabriel, Maler der Tegernseer Altartafeln  aus der Gotik > Kloster Tegernsee vor 500 Jahren: De Altäre des Gabriel Mäleßkircher+ND  +ND  > TT 120S 28-31 SPRINGER Sophia

MassainoTiburtio, Komponist, siehe hier >>Kloster>Musik #

RivaAnton, barocker Baumeister: Erwähnt in > Schloß Tegernsee, > TT 1957/3S 76||| > Seine Stuckaturen, in Ein Bild kraftvollen Barocks> TT 1960/1S28-29

SchmuzerJohann, Baumeister aus Wessobrunn, erwähnt in > Schloß Tegernsee, > TT 1957/3S 76    Ende Klostergeschichte<<

+Musik +Musiker

> Kompositionen aus der alten Benediktiner-Abteinach 150 Jahren wieder aufgeführt > TT 051S 41

>Tegernsee, Cremona und das Radio Vier achtstimmige Messen für den „Musik-Abt“Freundschaft zwischen Tegernseer Palestrina-Motettenchor und Männerchor „Coro G. Paulli“, Cremona, Grund: Ein bisher nie beachtetes Detail Tegernseer Musikgeschichte: Abt Paulus Widmann, besonderer Musikförderer, wurde von Tiburtio Massaino, Cremonenser und einer der berühmtesten Komponisten seiner Zeit, eine  # eissachnung gewidmet/ Notensuche in der Bayerischen Staatsbibliothek/ Wiedereinstudierung und Aufführung in Cremona; liegt als CD „Musik für Kloster Tegernsee“ vor >> TT 116S 30 GTZ

>Abriss Musikleben zu Klosterszeiten, Möchschöre etc., in > Ein Urlaub voller Musik, > TT 130S 8-9 SOLL

>Chrysogonus Zech, Mönch und Komponist Die wiedergefundene Welt des „Padre Tegurini“Allgemein, musiktheoretische Schriften aus dem Kloster Tegernsee, dann Vita Zech, sein Schicksal in den Tagen der Säkularisation, Wiederentdeckung und Wiederaufführung seiner Werke > TT 143S 54-55 BRODKA Sieghart  

+Klosterschule  

> Tausend Jahre Tegernseer Schule, Überblick von der ersten Klosterschule, einer Ministrantenschule (erwähnt 979) über die so genannten Winkelschullehrer bis zu Umbau Tegernseer Gymnasium, Beispiele für strenges Schulregiment unter den Äbten, aber auch für vorbildliche Bildungsstätte für weltliche Schüler, insbesondere aus armen Häusern. Klosterrichter Hofrat Erasmus Fend und seine Sorge um das Schulwesen >> TT 082S 35-36 FJP  

+Biographisches zu Orden, +Ordensgeschichte    +Theologie       

Reformen

>Gorze-Trierer-Reform führt Tegernsee um das Jahr 1000 zu neuer Blüte, in Tegernseer Glasmalerei> TT 063S 19

Gegenreformation >Zur Wahrung des alten Glaubens ersucht Abt Quirin den Dillinger Gelehrten Adam Walasser eine alte illustrierte lateinische Tegernseer Handschrift in deutscher Sprache herauszugeben. „Der Himlisch Fueßsteig“, gedruckt 1581 zu Tegernsee > TT 125S 29-31 MHM ||Der Himmlisch Fueßsteig||

+Äbte   / Konvent

Aindorfer (Ayndorffer)Kaspar, Abt: Förderer der Klostermusik, in <Ein Urlaub voller Musik > TT 130S 8-9||| Aindorfer und die Melker Reform >> Vom Sehen Gottes> TT 134S 40

>Seine Verdienste um Fischerei und Fischzucht, in Irdisches Ringen um den Fischsegen> TT 143S 24-25

>lässt um das Jahr 1455 im oberen Festenbachtal einen Stausee zur Hebung der Fischzucht anlegen; Staudamm bis heute erhalten   > Ein Abt und sein versunkener See TT 158S 10-13, siehe auch unter +Stausee

Seite   <   1   …   7   8   9   …   14   >